whitney Houston verlässt Drogenklinik
Bobby Browns Freiheit währt nur kurz

Der R&B-Sänger Bobby Brown (35) atmet wieder gesiebte Luft. Der Mann der mit ihrer Drogensucht kämpfenden Whitney Houston muss nur wenige Tage nach seiner Entlassung wieder ins Gefängnis. Grund: Er zahlt seine Alimente nicht.

HB NEW YORK. Eine Familienrichterin im US-Staat Massachusetts ordnete weitere 90 Tage Haft an, berichteten US-Medien am Donnerstag. Brown wurde noch im Gerichtssaal in Haft genommen.

Der Sänger hat seit Mai 2003 seiner Ex-Freundin Kim Ward, mit der er zwei Kinder zeugte, keinen Unterhalt mehr gezahlt. Er war erst am Montag aus der Haft entlassen worden, die er wegen des Verstoßes gegen Bewährungsauflagen verbüßt hatte. Seine Frau hatte am Mittwoch unterdessen nach fünf Tagen eine Drogen-Entzugsklinik verlassen, wo sie ihre Drogenprobleme in den Griff bekommen wollte.

Brown kann nun das Gefängnis verlassen, sobald er seine Schulden in Höhe von mehr als 60 000 Dollar (49 407 €) begleiche. Browns Behauptung, er könne die Alimente für die jetzt zwölf und 14-jährigen Kinder nicht aufbringen, fehle „alle Glaubwürdigkeit“, so die Richterin. Der Sänger hatte geltend gemacht, er habe derzeit weder einen Job noch Einkommen, obwohl er in den 80er und frühen 90er Jahren ein erfolgreicher Pop-Star gewesen sei.

Im Mai droht dem Sänger eine weitere Gerichtsverhandlung. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, seine Frau im Dezember schwer geschlagen zu haben. Whitney Houston hatte nach dem handgreiflichen Streit die Polizei gerufen und sich im Krankenhaus behandeln lassen. Brown und Houston sind seit 1992 verheiratet und haben eine zehnjährige Tochter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%