WHO-Experten ermitteln
Zwei Sars-Fälle zweifelsfrei bestätigt

Chinas Gesundheitsbehörden haben zwei weitere bekannte Sars-Fälle am Donnerstag zweifelsfrei bestätigt. Zwei der insgesamt acht Patienten seien in einem kritischen Zustand, berichteten die amtlichen chinesischen Medien.

HB PEKING. Zusätzlich war eine Frau bereits gestorben. Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) sind in die Ostprovinz Anhui gereist, um eine Medizinstudentin zu befragen.

Die 26-Jährige war nach ihrer Arbeit in einem Viruslabor in Peking erkrankt und hatte die anderen offenbar angesteckt. Die Experten erhoffen sich Antworten, wie sie sich infiziert haben könnte. Bei jetzt insgesamt vier Patienten ist die lebensgefährliche Lungenkrankheit inzwischen zweifelsfrei diagnostiziert. Bei den anderen vier Erkrankten ist es sehr wahrscheinlich, dass sie mit dem Sars-Virus infiziert sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%