Widerstand gegen Räumung ihres Hauses
Chinesisches Ehepaar weicht den Baggern

Drei Jahre lang haben sie gekämpft - und am Ende doch verloren. In China hat ein Ehepaar schon fast den Status von Volkshelden erlangt, weil es sein Haus nicht räumen wollte.

HB PEKING. Nach dreijährigem Widerstand hat sich ein chinesisches Ehepaar dem Willen der Behörden gebeugt und sein Haus zum Abriss freigegeben. Wu Ping und Yang Wu zogen aus ihrem Haus in der südwestlichen Stadt Chongqing aus, meldete die Nachrichtenagentur Xinhua.

Das Haus hatte zuletzt als einziges Gebäude inmitten einer riesigen Baugrube für ein Einkaufszentrum gestanden. Über die Bemühungen des Paares, das Haus zu retten oder zumindest angemessen entschädigt zu werden, wurde in den chinesischen Medien viel berichtet. Wu und Yang wurden zu regelrechten Volkshelden im Kampf gegen die rasante Wirtschaftsentwicklung in China, im Zuge derer die Bedürfnisse der Bürger häufig das Nachsehen haben.

Nur wenige Minuten nach dem Auszug des Paares wurde das Gebäude abgerissen. Die Bilder dazu waren auf zahlreichen chinesischen Internetseiten zu sehen. Das Ehepaar hatte Berichten zufolge das Entschädigungsangebot des Bauunternehmens abgelehnt und fünf Mill. Yuan (etwa 484 000 Euro) sowie ein vergleichbares Haus in der selben Gegend gefordert.

Xinhua meldete, die beiden seien nun in eine etwa gleichgroße Wohnung gezogen. Ob sie außerdem eine Entschädigungszahlung erhielten, wurde nicht bekannt. Ein Gericht hatte für die kommende Woche die Zwangsräumung anberaumt, falls Wu und Yang nicht einlenkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%