Wiedereinstellung
Eva Hermann scheitert mit Klage gegen NDR

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) hat sich bei der Kündigung von Ex-Moderatorin Eva Herman nichts zu Schulden kommen lassen. Dies bestätigte jetzt das Bundesarbeitsgericht in Erfurt. Hermann hatte gegen den Sender auf Wiedereinstellung geklagt.
  • 0

HB ERFURT. Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) muss die frühere "Tagesschau"-Sprecherin Eva Herman nicht wieder einstellen. Das Bundesarbeitsgericht in Erfurt wies jetzt ihre Beschwerde gegen ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Hamburg vom April dieses Jahres in letzter Instanz als unbegründet zurück. Gerichtssprecher Christoph Schmitz-Scholemann, bestätigte damit am Samstag einen Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus".

Der NDR hatte Herman wegen umstrittener Äußerungen über die NS-Familienpolitik im September 2007 gekündigt. Herman ging seitdem gerichtlich gegen die Entlassung vor.

Das Landesarbeitsgericht hatte hervorgehoben, die Sprecherin sei nur freie Mitarbeiterin gewesen und könne sich nicht auf den Kündigungsschutz berufen. Vor dem Bundesarbeitsgericht wollte Herman eine Revisionsverhandlung erzwingen. Sie war beim NDR auch als Moderatorin der Talkshow "Herman & Tietjen" tätig gewesen.

Kommentare zu " Wiedereinstellung: Eva Hermann scheitert mit Klage gegen NDR"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%