"Wilhelmine" wird Regen bringen
Das Wetter am Wochenende kann sich sehen lassen

Am Wochende wird es in Deutschland weitgehend schön werden. Zwar ziehen am Samstag von Süden her ein paar Wolken auf, die den Sonnenschein aber nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen können. Das berichtete der Wetterdienst Meteomedia am Freitag.

HB FRANKFURT. Vom Hochrhein bis an die Saar können allerdings gegen Abend einzelne Regenschauer niedergehen. Der Wind aus Ost bis Süd weht sehr milde Luft herein, die Temperaturen schaffen 17 bis 23 Grad.

Ähnliche Temperaturen werden auch für Sonntag erwartet. Für den Meteorologen Jens Hoffmann vom Deutschen Wetterdienst in Offenbach ist das der Grund für eine optimistische Prognose: „Das sind gute Karten, um die ersten Nackensteaks, die erste Bratwurst auf den eigenen Holzkohlengrill zu legen.“ Allerdings nehme im Laufe des Tages auf Grund aufziehender Wolken im Südwesten das Risiko von Gewittern zu. Von der Ostsee bis nach Südbayern bleibe es aber voraussichtlich trocken und sonnig. Die leichten Störungen gehen auf das Konto von Atlantiktief „Wilhelmine“.

Dieses Tief bringt dann in den ersten Tagen der neuen Woche Abkühlung und Regen, aber zum Ende der Woche wird es wieder wärmer, meinen beide Wetterdienste. Unterschiedlich ist allerdings ihre Ansicht, wo es am Montag in Deutschland regnet: Während der Deutsche Wetterdienst meint, vor allem im Osten und Nordosten könne es teils kräftige Gewitter geben, prognostiziert Meteomedia: „Besonders nass wird es westlich des Rheins“. Der Wind drehe auf West und die Temperaturen könnten auf 7 bis 14 Grad sinken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%