„Wir dachten, das gehört zur Inszenierung“
Panne in Bayreuth

Bier statt Bühne in Bayreuth: Schon nach wenigen Minuten Wagner werden die Zuschauer wegen einer Bühnenpanne aus dem Saal geschickt. Sandra Maischberger freut sich über die Zwangspause.
  • 0

BayreuthDie 103. Richard-Wagner-Festspiele haben mit einer Panne begonnen. Erstmals in der Geschichte des Bayreuther Opernspektakels unterbrach eine technische Störung eine Aufführung nach knapp 20 Minuten. Auf der Bühne sollte gerade eine Sängergruppe in einem beweglichen Käfig in die Höhe gezogen werden. „Dann gab es zweimal einen lauten Knall, es fielen Holzstücke auf die Bühne, dann senkte sich der Vorhang“, berichtete eine Festspielbesucherin.

Die Wiederaufnahme der Oper „Tannhäuser“ in der Regie von Sebastian Baumgarten ging damit gehörig schief. Die Premierengäste mussten das Festspielhaus aus Sicherheitsgründen verlassen - unter ihnen dutzende Prominente wie Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU), Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich-Genscher (FDP) und der Schlagersänger Roberto Blanco.

Ihnen blieb zunächst nichts anderes übrig, als sich bei sommerlichen Temperaturen ins Freie zu begeben. Viele der Gäste steuerten das benachbarte Festspielrestaurant an. „Das erste Glas Rotwein nach wenigen Minuten Aufführung, das ist neu“, sagte eine Frau im eleganten grünen Rüschenkleid. „Die Wagners experimentieren ja sehr gerne, ich dachte zuerst, das alles ist Teil der Inszenierung“, ergänzte ihr Begleiter im Smoking.

Kommentare zu " „Wir dachten, das gehört zur Inszenierung“: Panne in Bayreuth"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%