Wolken ziehen über Deutschland
Wetter zwischen Kälte und Föhn

Das Wetter in Deutschland bleibt weiter wechselhaft bei Temperaturen zwischen 6 und 11 Grad. Heftiger Föhn an der Nordseite der Alpen könnte die Temperaturen in einigen Tälern bis auf 20 Grad steigen lassen.

HB OFFENBACH. Auf der anderen Seite der Alpen, in Norditalien und Südfrankreich, rechnen die Meteorologen mit unwetterartigen Dauerniederschlägen, verursacht durch ein kräftiges Sturmtief. Die Schneefallgrenze werde zwischen 1500 und 2000 Metern liegen.

Am Donnerstag setzt sich in Deutschland das wolkenreiche Wetter fort, berichtet der Wetterdienst Meteomedia in Bochum. Vereinzelt fallen Niederschläge, in den Hochlagen der Mittelgebirge auch als Schneeschauer. Die Temperatur liegt zwischen 6 und 11 Grad, im Bergland bei 2 bis 4 Grad. Laut DWD sind das für Ende Oktober normale Werte. Der Wind weht schwach bis mäßig aus süd-westlicher Richtung.

Das Frankreich-Tief "Klaus" puste am Freitag recht milde Luft nach Deutschland, berichtete DWD-Meteorologe Jens Hoffmann in Offenbach. Im Saarland, Rheinland-Pfalz, Nordrhein-Westfalen und dem westlichen Niedersachsen ist die Regenwahrscheinlichkeit sehr hoch. Der Osten könnte trocken bleiben. Im föhnigen Süden sind die Temperaturen eher mild. Die Höchstmarken liegen in Deutschland zwischen 8 und 13 Grad.

Für das Wochenende rechnet Hoffmann mit weiteren Regenfällen. Am Samstag sind diese vor allem am Vormittag im Süden und Osten zu erwarten, am Sonntag nähert sich von Westen her neuer Regen und frischer Wind. Laut Hoffmann besteht die vage Aussicht auf ein kleines Hoch, das in der Wochenmitte aus Südwesteuropa kommen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%