Wucht der Explosion war auch in China zu spüren
Nordkorea bittet formell um Hilfe

Nordkorea hat einen Tag nach dem schweren Zugunglück die internationale Gemeinschaft formell um Hilfe gebeten.

HB GENF/SEOUL/PEKING. Das Ersuchen sei am Freitagnachmittag eingegangen, teilte das UN-Büro zur Koordinierung humanitärer Hilfe am Freitag in Genf mit. Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Zuges in Ryongchon im Grenzgebiet zu China wurden nach Angaben von Hilfsorganisationen mindestens 150 Menschen getötet und mehr als 1 000 verletzt.

Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap zitierte am Freitag Regierungsbeamte in Seoul, wonach es möglicherweise bis zu 3 000 Tote und Verletzte bei dem Unglück gegeben habe. „Wir sind dabei, die Berichte zu dem Zwischenfall zu prüfen“, teilte das Vereinigungsministerium in Seoul mit.

Auch einen Tag nach dem schweren Bahnunglück in Nordkorea ist das Feuer nach BBC-Berichten noch nicht gelöscht. Der britische Fernsehsender zeigte am Freitag Satellitenaufnahmen, auf denen riesige Rauchwolken über einer Stadt zu sehen waren. Die Bilder seien 18 Stunden nach der Explosion zweier mit Treibstoff beladener Züge in der Stadt Ryongchon gemacht worden, hieß es.

Yonhap hatte am Donnerstag unter Berufung auf Augenzeugen berichtet, dass zwei mit Treibstoff und Flüssiggas beladende Gefahrgutzüge im Bahnhof von Ryongchon nahe der chinesischen Grenze zusammengestoßen und dann explodiert seien. Der Bahnhof sei vollständig zerstört worden.

Laut Yonhap glich die Station nach der Explosion einer Ruine nach einem Bombenangriff. Die Regierung des kommunistischen Landes habe den Notstand über das Unglücksgebiet verhängt und die internationalen Telefonleitungen unterbrochen. Die wahrscheinlich hohe Opferzahl sei auf die Lage des Bahnhofs im Stadtzentrum zurückzuführen, berichtete unterdessen die südkoreanische Zeitung „Chosun Ilbo“. Die staatlichen Medien Nordkoreas schwiegen auch am Freitagvormittag (Ortszeit) weiter.

Seite 1:

Nordkorea bittet formell um Hilfe

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%