Xavier Naidoo beim ESC
Ein Kandidat mit seltsamen Ansichten

Xavier Naidoo wird Deutschland beim Eurovision Songcontest 2016 in Stockholm vertreten. Der Sänger gilt manchen als Rechtspopulist und Schwulenhasser. Für die ARD ist das offensichtlich kein Problem.

HamburgDer deutsche Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC) im vergangenen Jahr muss für ARD-Unterhaltungskoordinator Thomas Schreiber eine traumatische Erfahrung gewesen sein. Denn die Kür des deutschen Kandidaten für das ESC-Finale in Wien nahm den schlimmsten Ausgang, den man sich vorstellen konnte.

Der Sieger Andreas Kümmert verkündete, dass er die Wahl nicht annehmen und folglich auch nicht in die österreichische Metropole reisen werde. So musste die Zweitplatzierte Ann Sophie Deutschland in Wien vertreten, ein Unternehmen, das nicht von Erfolg gekrönt wurde: Sie kehrte als Letzte mit null Punkten vom ESC zurück.

Ein solches Desaster will Schreiber, der auch NDR-Unterhaltungschef ist, nicht noch einmal erleben. Deshalb hat er nun beschlossen, dass der Sänger Xavier Naidoo Deutschland 2016 beim ESC in Stockholm vertreten wird. Eine Vorentscheidung soll es nicht geben. Die Zuschauer werden lediglich entscheiden, welchen Song Naidoo in Schweden zum Besten geben wird.

Schreibers Entscheidung ist bis zu einem gewissen Punkt nachvollziehbar: Seit Stefan Raab, der einst Lena zum ESC-Sieg führte, sich nicht mehr für die ARD um das Wettsingen kümmert, haben die Deutschen ein Abonnement auf die hinteren Ränge im Wettbewerb. Ann Sophies Scheitern in Wien war da nur der traurige Höhepunkt.

Zudem haben Stars vom Range eines Xavier Naidoo wenig Lust sich am deutschen Vorentscheid zu beteiligen. Im Falle eines Scheiterns wäre der Imageverlust einfach zu groß. Insofern ist es verständlich, dass Schreiber Naidoo einen Freifahrtschein für Stockholm ausgestellt hat.

Seite 1:

Ein Kandidat mit seltsamen Ansichten

Seite 2:

Mannheim bricht mit seinem Sohn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%