Zahl der Opfer steigt weiter
Etwa 2000 Tote und Vermisste nach Tropensturm

Drei Tage nach dem verheerenden Tropensturm „Jeanne“ auf Haiti werden immer noch mehr als 1000 Menschen vermisst. Die Zahl der Todesopfer der Überschwemmungen und Schlammlawinen als Folge des Sturms stieg nach Behördenangaben auf über 1000. Zusätzlich droht in den betroffenen Gebieten die Ausbreitung von Seuchen.

HB BUENOS AIRES/SANTO DOMINGO. Drei Tage nach dem verheerenden Tropensturm „Jeanne“ ist die Zahl der Todesopfer auf Haiti am Mittwoch auf etwa 1000 gestiegen. Ebenso viele Menschen galten nach Berichten nationaler Medien als vermisst. Sinkende Wasserstände gaben weitere Leichen frei. Die Gesundheitsbehörden warnten angesichts des feuchtheißen Klimas vor Seuchen. „Die Zahl der Opfer steigt stündlich und zu uns werden dutzende Leichen gebracht. Es ist aber kein Platz mehr“, zitierte die Nachrichtenagentur Haiti Press Network den Mitarbeiter einer Leichenhalle.

Nach unterschiedlichen Angaben waren zudem 160 000 bis 230 000 Menschen ohne Unterkunft, Trinkwasser und Nahrung. Die einst wohlhabende frühere französische Kolonie ist inzwischen das Armenhaus Lateinamerikas. Die überwiegend schwarze Bevölkerung leidet unter jahrelanger Misswirtschaft, Korruption und politischer Gewalt.

Allein in der am schwersten betroffenen Stadt Gonaïves, die schon im Februar unter bürgerkriegsähnlichen Unruhen gelitten hatte, seien etwa 600 Tote gezählt worden. Aus anderen Regionen im Nordwesten des Karibikstaates wurden nach neuen Angaben bis zu 400 Tote gemeldet.

Interimsministerpräsident Gérard Latortue erklärte die Stadt Gonaïves zum Notstandsgebiet. Der Übergangspräsident Boniface Alexandre bat vor der UN-Vollversammlung um internationale Hilfe, um der humanitären Katastrophe Herr zu werden. Die internationale Hilfsbereitschaft ist zwar groß, aber zerstörte Straßen erschwerten die Arbeit vor Ort.

Seite 1:

Etwa 2000 Tote und Vermisste nach Tropensturm

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%