Zahlen und Fakten: Rund 300 „tabakbedingte Todesfälle“ pro Tag

Zahlen und Fakten
Rund 300 „tabakbedingte Todesfälle“ pro Tag

Täglich greifen in Deutschland etwa 17 Millionen Erwachsene zur Zigarette. Sie alle zusammen vertilgen pro Jahr rund 96 Milliarden Zigaretten. Mehr als 60 Prozent der Nichtraucher fühlen sich davon gestört. Einige Zahlen und Fakten:

HB DÜSSELDORF. Raucher: Etwa 37 Prozent der erwachsenen Männer und 28 Prozent der Frauen in Deutschland rauchen. Bei den 20- bis 24-Jährigen haben Raucher den höchsten Anteil. Die Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) spricht von etwa 5,8 Millionen Nikotinabhängigen mit einem Konsum von täglich mehr als 20 Zigaretten. Der Drogenbericht 2005 sieht eine rückläufige Raucherquote bei Jugendlichen (20 Prozent). Eine Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) nannte deutsche Jugendliche 2004 immer noch „Europameister“ im Rauchen.

Nicht- und Passivraucher: Umfragen zufolge fühlen sich mehr als 60 Prozent der Nichtraucher durch Tabakqualm gestört, jeder dritte davon am Arbeitsplatz. Im Jahr 2003 hat fast jeder dritte Raucher mindestens ein Mal versucht, sein „Laster“ aufzugeben.

Gesundheitsrisiken: Jährlich gibt es in Deutschland laut Drogenbericht und DHS etwa 110 000 „tabakbedingte Todesfälle“, rund 300 pro Tag. Zu den häufigsten Folgen des Rauchens gehören Krebs (insbesondere Lungenkrebs), Kreislauf- und Atemwegserkrankungen und Magengeschwüre. Eine Studie aus dem Jahr 2000 bezifferte die Kosten für Gesundheit und Wirtschaft auf jährlich 17 Milliarden Euro.

Tabakbranche: Die Branche hat 2005 im Inland 96 Milliarden Zigaretten abgesetzt, ein Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um etwa 14 Prozent. Zugelegt hat dagegen der steuerlich begünstigte Feinschnitt zum Selberdrehen, von dem rund 33 000 Tonnen und damit 37 Prozent mehr als 2004 verkauft wurden. Ab April sollen jedoch Steckzigaretten wie normale Zigaretten besteuert werden. Der Absatz von Zigarren und Zigarillos legte um elf Prozent auf vier Milliarden Stück zu. Der Wert der versteuerten Tabakwaren lag 2005 bei 24 Milliarden Euro. Insgesamt hat die Branche vom Anbau über den Hersteller bis zur Ladentheke knapp 100 000 Arbeitsplätze.

Tabaksteuer: Der Bund kassierte 2005 14,4 Milliarden Euro Tabaksteuer. Zum bislang letzten Mal wurde die Steuer auf Tabakprodukte wie Zigaretten und Zigarren zum 1. September vergangenen Jahres erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%