Zahn im Essen
Carrefour blamiert sich mit Ekel-Bulette

Beim herzhaften Biss in eine Bulette ist einer Frau aus dem westfranzösischen Rennes der Appetit vergangen. Was sie fand, war ein Stiftzahn. Nun droht der Handelskette Carrefour ein Imageschaden - und eine Klage.
  • 0

RennesEinen äußerst Ekel erregenden Fund hat eine Französin beim Mittagessen in ihrem Hacksteak gemacht: Nathalie Dayiot biss auf einen Zahn mit Metallkrone, als sie bei einem Freund zum Essen eingeladen war, wie die Zeitung „Ouest-France“ am Dienstag berichtete. „Ich habe etwas Hartes gespürt“, sagte Dayiot der Zeitung. „Ich habe es ausgespuckt. Es war ein Stiftzahn.“ Die Handelskette Carrefour wollte sich entschuldigen.

Gastgeber Romuald Brut sagte der Zeitung, er habe die abgepackten Hacksteaks in einem Supermarkt im westfranzösischen Angers gekauft. Er sei bereit, „die ganze Familie einem DNA-Test zu unterziehen“, um zu beweisen, dass der Zahn nicht von ihnen stamme. Im Übrigen erwäge er eine Anzeige bei der Verbraucherschutzbehörde.

Verbraucherschutzanwalt Julien Roulleau sagte der Nachrichtenagentur AFP, zwei der vier Essensgäste hätten am Vortag eine Lebensmittelvergiftung erlitten. Ein Arzt habe dies am Dienstagmorgen bestätigt. Die Verbraucherschutzbehörde habe die noch übrigen Fleischpackungen beschlagnahmt. „Von dem Zahnproblem ganz abgesehen ist es wichtig zu wissen, ob die Charge überhaupt essbar war.“

Die Handelskette Carrefour wollte nach eigenen Angaben Kontakt zu Gastgeber Brut aufnehmen, um sich zu entschuldigen und ihm ein Gespräch mit dem firmeninternen Verbraucherdienst anbieten. Die Hacksteaks mit der Aufschrift „100 Prozent Muskelfleisch“ würden in einem Betrieb in Quimperlé in der Bretagne hergestellt.

„In Anbetracht der sehr strengen Qualitätskontrollen und des Herstellungsverfahrens für die Hacksteaks erscheint es unmöglich, einen solchen Fremdkörper zu finden“, erklärte Carrefour. „Das Fleisch wird gehackt, weiterverarbeitet und geht dann durch einen Metalldetektor.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Zahn im Essen: Carrefour blamiert sich mit Ekel-Bulette"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%