Zugverkehr in Belgien gestört
Belgische Schaffner streiken gegen aggressive Fahrgäste

Die Zugbegleiter in Belgien zahlen es nun aggressiven Fahrgästen heim. Mit einem Streik gegen das unangemessene Verhalten mancher Zugpassagiere haben die Schaffner den Zugverkehr in dem kleinen Land massiv gestört. Am Wochenende hatte es mehrere Übergriffe gegeben.

HB BRÜSSEL. Die Zugbegleiter protestierten mit ihrer Aktion gegen aggressives Verhalten mancher Fahrgäste. Am Wochenende habe es vier Zwischenfälle gegeben, in deren Folge drei Schaffner ins Krankenhaus mussten.

Am Morgen waren zunächst die Schaffner mit Einsatzort Brüssel in den Ausstand getreten. Kollegen im gesamten Süden des Landes und an einigen Orten in Flandern schlossen sich ihnen an. Die Schaffner erklärten, sie würden den Streik noch vor dem abendlichen Berufsverkehr beenden. Am vergangenen Freitag hatte ein Streik der Feuerwehrleute auf dem Brüsseler Flughafen den Luftverkehr weitgehend lahm gelegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%