Zur Olympiade
Concorde soll 2012 wieder abheben

Das legendäre Überschall-Passagierflugzeug Concorde soll nach dem Willen einer Gruppe von Liebhabern zu den Olympischen Spielen 2012 noch einmal über London schweben.

HB LONDON. Die Vereinigung „Save Concorde“ („Rettet die Concorde“) will die Concorde, die vor drei Jahren außer Dienst gestellt wurde, zur Eröffnungsfeier starten lassen, wie die Tageszeitung „The Times“ am Mittwoch berichtete. Bei der britischen Fluggesellschaft British Airways, die die Concorde zusammen mit der französischen Air France geflogen hatte, holten sich die Fans allerdings bereits eine Abfuhr. „Die Concorde wird nie wieder fliegen“, sagte ein Konzernsprecher.

Der „Save Concorde“-Gruppe gehören ein Dutzend frühere Piloten und Ingenieure an, aber auch prominente Fluggäste von einst wie der Musiker Phil Collins und der Designer Terence Conran.

Derzeit gibt es von dem Flugzeug noch 14 Exemplare, von denen inzwischen die meisten im Museum stehen. Die Concorde galt früher als „Königin der Lüfte“, die es mit bis zu 144 Passagieren in dreieinhalb Stunden über den Atlantik schaffte. Das Ende der Concorde nahte mit dem Absturz vom 25. Juli 2000: Kurz nach dem Start auf dem Flughafen Charles de Gaulle in Paris war die Maschine abgestürzt, alle 109 Menschen an Bord und vier Menschen am Boden kamen ums Leben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%