Zweithöchster Betrag in der Lottogeschichte geht in den Breisgau
Gewinner des 23,9 Millionen-Euro-Jackpots gesucht

Mit einem Einsatz von neun Euro hat ein Lottospieler aus dem Breisgau bei der Ziehung am Mittwoch 23,9 Millionen Euro gewonnen. Das teilte die Staatliche Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg am Donnerstag mit.

HB STUTTGART/POTSDAM. Wer sich allerdings hinter dem Volltreffer verbirgt, konnte die Lotto-Gesellschaft nicht sagen, da der Spielschein anonym abgegeben wurde. „Wenn hinter diesem Spielschein eine Einzelperson stehen sollte, wäre das der höchste Einzelgewinn seit Beginn des deutschen Zahlenlottos“, sagte ein Lotto-Sprecher. „Wir wünschen dem Spielteilnehmer nach einer vermutlich schlaflosen Nacht einen schönen Feiertag.“ Er rief den oder die Gewinner auf, sich bald in der „Zentrale des Glücks“ in Stuttgart zu melden. Binnen 13 Wochen muss sich der Glückspilz melden, sonst verfällt der Gewinn.

Der Tipper aus Baden-Württemberg hatte als Einziger im gesamten Bundesgebiet ein glückliches Händchen mit der Wahl seines Lottoscheins: Nur dieser Schein konnte neben den sechs Richtigen 22, 23, 33, 43, 47 und 49 auch die Superzahl 0 aufweisen.

In Baden- Württemberg hatte erst im Januar eine Spielteilnehmerin aus dem Enzkreis mit rund 20,2 Millionen Euro den dritthöchsten Jackpot aller Zeiten geknackt. Den bislang höchsten Gewinn von 26,7 Millionen Euro teilten sich im Dezember 2004 zwei Lottospieler aus Nordrhein-Westfalen.

Drei weitere Spieler aus Bayern, Berlin und Sachsen hatten am Mittwoch sechs richtige Zahlen angekreuzt. Ihnen winken nun jeweils rund 800 000 Euro. Für den ganz großen Gewinn fehlte ihnen die Superzahl, sagte die federführende Land Brandenburg Lotto GmbH Potsdam.

Ganz Deutschland war in den letzten Wochen im Lottofieber, weil der Jackpot nicht geknackt wurde und immer weiter anwuchs. Dies hatte zu einer kräftigen Umsatzsteigerung in den Lottogeschäften geführt. Am Mittwoch lag der Umsatz bundesweit mit knapp 60 Millionen Euro um 58 Prozent höher als Mittwoch vor einer Woche.

Am vergangenen Samstag kamen 92 Millionen Euro in die Kassen der Lottannahmestellen. Der durchschnittliche Lottoumsatz an einem Samstag lag 2004 bei 72,6 Millionen Euro. Mittwochs waren es im Schnitt 28,9 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%