Zwischenstopp wegen unerwünschtem Passagier
Air-France-Flug in den USA umgeleitet

Ein Air-France-Flug in die USA ist umgeleitet worden. Einer der Passagiere durfte gar nicht an Bord sein.

HB BERLIN. Auf dem Pariser Flughafen ist ein Passagier abgefertigt worden, der in den USA unerwünscht ist. Ein französisches Passagierflugzeug, das sich auf dem Weg nach Washington befand, musste daraufhin umgeleitet werden.

Den Angaben zufolge legte der Flug Air France 026 in Bangor im US-Staat Maine einen Zwischenstopp ein. Beamte der Zollbehörde nahmen dort zwei Personen fest, wie die Behörden mitteilten. Einer der beiden stand demnach auf der so genannten «no fly»-Liste.

Derzeit werde geprüft, warum der Passagier überhaupt in Paris an Bord gelassen wurde, erläuterte eine Sprecherin der Verkehrssicherheitsbehörde. Bei der zweiten festgenommenen Person handele es sich um die Begleitung dieses Passagiers. Beide befänden sich im Gewahrsam der Sicherheitskräfte.

Die Maschine sei nach dem zweistündigem Zwischenstopp weiter nach Washington geflogen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%