Kultur + Kunstmarkt
80 Prozent der deutschen Haushalte haben mindestens ein Fahrrad

In den meisten deutschen Garagen oder Hinterhöfen stehen Fahrräder. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, war Anfang 2004 in durchschnittlich acht von zehn Haushalten mindestens ein Fahrrad vorhanden.

dpa WIESBADEN. In den meisten deutschen Garagen oder Hinterhöfen stehen Fahrräder. Wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte, war Anfang 2004 in durchschnittlich acht von zehn Haushalten mindestens ein Fahrrad vorhanden.

In Niedersachsen und Bremen waren es sogar neun Haushalte. Weniger radbegeistert sind die Bewohner der beiden größten Städte Berlin und Hamburg. Während an Elbe und Alster nur 70 Prozent der Haushalte ein oder mehrere Fahrräder besaßen, waren es in der Hauptstadt sogar nur 67 Prozent. In Berlin gibt es damit durchschnittlich 1,2 Fahrräder pro Haushalt. In Niedersachsen sind es dagegen - ebenso wie Bayern - zwei Räder pro Haushalt.

Insgesamt hat die Zahl der Haushalte mit Fahrrad leicht zugenommen. Anfang 2002 gab es nur in 78 Prozent der Privathaushalte ein oder mehrere Räder. Die Thüringer haben sich dabei besonders zu Fahrradfahrern entwickelt. Auch wenn sie mit 70 Prozent immer noch einen der hinteren Plätze einnehmen, stieg die Anzahl der Haushalte mit Fahrrad innerhalb von zwei Jahren um zehn Prozent (2002: 60 Prozent).

Das Statistische Bundesamt hat 5 919 Haushalte zu ihrer Fahrradausstattung befragt. Nicht eingeschlossen sind Selbstständige und Landwirte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%