Affären, Allüren, Alkohol Mit Liz Taylor stirbt die letzte große Diva Hollywoods

Hollywood trauert um eine Legende: Elizabeth Taylor ist im Alter von 79 Jahren an Herzversagen gestorben. Ebenso berühmt wie für ihre Filme war die Schauspielerin für ihre Schönheit und ihr stürmisches Privatleben.
Update: 23.03.2011 - 16:05 Uhr Kommentieren
Wie sie lebte, leibte und liebte
US-Schauspielerin Liz Taylor gestorben
1 von 21

„So gut wie alles macht mich nervös - außer Filme zu machen", hat Elizabeth Taylor einmal gesagt. Hier ist sie als Gloria Wandrous in "Telefon Butterfield 8" zu sehen.

huGO-BildID: 21376076 FILE - In
2 von 21

Mit der Schauspielerei war sie groß geworden. Bereits mit elf Jahren spielte sie die Priscilla in "Heimweh". Nicht einmal zehn Minuten war sie in dem Lassie-Film auf der Leinwand zu sehen. Viele Jahre später meinte sie einmal: "Erfolg ist ein betörendes Deodorant. Es vertreibt all deine alten Gerüche."

Elizabeth Taylor
3 von 21

Ein Jahr später spielte sie in "Kleines Mädchen, großes Herz" das Mädchen Velvet Brown.

Elizabeth Taylor
4 von 21

Aber Liz Taylor blieb kein Kinderstar. 1958 spielte sie im Kassenschlager "Die Katze auf dem heißen Blechdach" an der Seite von Paul Newman. Eine Woche vor Drehbeginn war ihr dritter Ehemann Michael Todd bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen. Ihr Vertrag zwang sie jedoch, die Dreharbeiten anzutreten.

huGO-BildID: 21376089 FILE - In
5 von 21

Für ihre Rolle in "Telefon Butterfield 8" erhielt die Schauspielerin ihren ersten Oscar.

Liz Taylor wird 75Liz Taylor
6 von 21

Als Cleopatra im gleichnamigen Film erhielt Elizabeth Taylor eine Million Dollar - die höchste Gage, die bis dahin einem Filmstar gezahlt worden war.

huGO-BildID: 21378543 ARD/WDR "Duelle: Elisabeth
7 von 21

Elisabeth Taylor und Richard Burton machten als Ehepaar immer wieder Schlagzeilen. Deshalb hielt man sie für die perfekte Besetzung als Mann und Frau in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?". Für ihre Darstellung erhielt Taylor einen weiteren Oscar.

1993 bekam sie für ihren Einsatz für Aids-Kranke und ihre Aufklärungsarbeit über die Immunkrankheit einen dritten Oscar.

Los Angeles

Sie war eine der letzten großen Diven aus der Glanzzeit Hollywoods: Elizabeth Taylor machte erst als Kinderstar, dann mit ihrer Schönheit, später mit ihren Gesundheitsproblemen und immer mit ihren Männern Schlagzeilen. Jetzt ist sie im Kreise ihrer vier Kinder im Krankenhaus Cedars-Sinai in Los Angeles mit 79 Jahren gestorben. Die Schauspielerin war seit rund sechs Wochen wegen Herzbeschwerden im Krankenhaus behandelt worden.

Ihr Leben zu erfinden, hätte sich kein Drehbuchautor getraut: Erst ein Kinderstar, dann eine geradezu überirdisch schöne junge Frau, die sofort zum Star wird und es mehr als 50 Filme lang bleibt. Eine Frau, die acht Männer verschleißt und nichts auslässt, Drogenprobleme und Skandale hat, dennoch von der britischen Königin geadelt und zur Kämpferin gegen Aids wird: Elizabeth Taylor war eine der letzten großen Diven Hollywoods. Nun ist sie tot.

"Ihr Vermächtnis wird nie vergehen, ihr Geist wird immer bei uns sein und ihre Liebe wird für immer in unseren Herzen leben", erklärte Michael Wilding, nachdem seine Mutter am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus in Los Angeles gestorben war. 79 Jahre wurde "die Taylor" alt - jede Sekunde ihres Lebens hat sie genutzt, nicht immer zu ihrem Guten. Nachdem sie Starrummel, Niederlagen, Scheidungen, Alkohol und Fettleibigkeit überlebt hatte, versagte zum Schluss ihr Herz.

Geboren wurde Elizabeth Rosemond Taylor in London. Kaum konnte sie laufen, bekam sie Ballettschuhe und tanzte schon als Dreijährige mit ihrer Klasse vor der britischen Königsfamilie. Doch der Zweite Weltkrieg beendete die Londoner Kindheit, ihre Eltern gingen nach Los Angeles zurück, wo die ehrgeizige Mutter für die Kleine eine Rolle in einem "Lassie"-Film erkämpfte.

Doch der Weg zum Ruhm hatte Hürden. Ihre Augen seien "zu alt", befand das Universal Studio und setzte durch, dass sie von der Liste der aussichtsreichen Stars gestrichen und entlassen wurde. Konkurrent Metro-Goldwyn-Mayer bot zwar einen später höchst lukrativen Vertrag, fand das Mädchen aber zu klein. Es musste ins Streckbett, bis es sich Dauerschäden am Rücken holte. "Wenn du früh im Showbusiness startest, hast du eigentlich keine gute Kindheit", sagte sie.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Die schönste Frau der Welt
Seite 123Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Affären, Allüren, Alkohol - Mit Liz Taylor stirbt die letzte große Diva Hollywoods

0 Kommentare zu "Affären, Allüren, Alkohol: Mit Liz Taylor stirbt die letzte große Diva Hollywoods"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%