Alte Meister
Auf Christie's Poussin folgt Sotheby's mit einem Tizian

Im Vergleich zu den Spitzenwerken der Klassischen Moderne sind Alte Meister unterbewertet. Sotheby's ruft im Januar 2011 eine herausragende "Sacra Conversazione" von Tizian auf. Das Gemälde mit Madonna, quicklebendigem Jesuskind und vornehm ernsten Heiligen soll 15 bis 20 Mio. Dollar kosten.
  • 0

LONDON. Sotheby's hat gerade eben mit Blick auf die für die Moderne-Auktionen angereisten Sammler den Star seiner New Yorker Altmeisterauktionen im Januar vorgestellt: Einen Tizian mit einer Schätzung von 15 bis 20 Millionen Dollar. Das zeigt, wie der Altmeisterhandel zunehmend auch auf das Interesse neuer, globaler Kunstinvestoren aus dem Modernebereich setzt.

Bei dem Tizian handelt es sich um das wichtigste Gemälde des Malerfürsten der Renaissance, das seit fast 20 Jahren in einer Auktion auftaucht. Christie?s hatte Ende 1991 in London "Venus und Adonis", für 7,5 Mio. Pfund (12,4 Mio. Dollar) über die Londoner Handlung Hazlitt, Gooden & Fox ans Getty Museum verkauft - seither unwidersprochen der Höchstpreis für den Maler. Keine Rolle spielt das 2005 als unvollendete Ruine angebotene Porträt einer Lady mit Tochter, das mit einer übermütigen Schätzung von 5 Mio. Pfund floppte. Tizian-Gemälde mit mehreren Figuren sind heute kaum noch in Privatbesitz.

Aus der Sammlung eines deutschen Ingenieurs

Das Gemälde wird ohne Namensangabe aus der riesigen Altmeistersammlung des 1987 gestorbenen deutschen Ingenieurs und Firmengründers Heinz Kisters und seiner Familie verkauft, die seit langem in Kreuzlingen in der Schweiz angesiedelt ist. Zu ihr dürften noch mindestens zwei weitere Tizian-Werke gehören, darunter das Porträt der hinreißenden Laura de Dianti in tiefblauen Tüchern. Die mittelgroße "Sacra Conversazione", eine intime Gruppe der Madonna mit Jesuskind und den Heiligen Lukas und Katharina, stammt aus Tizians reifster Periode um 1560. Es ist eine natürliche, liebevolle Szene mit einem quicklebendigen Jesuskind und doch voll jener ernsten Vornehmheit, mit der Tizian zum Inbegriff der Renaissancemalerei wurde. Van Dyck war, als er das Bild in Italien sah, so beeindruckt, dass er es in seinem Skizzenbuch festhielt.

Preise werden in Großbritannien gemacht

Tizianpreise erhielten jüngst eine neue Richtschnur durch das Abkommen der schottischen und englischen Nationalgalerien, zwei der bedeutendsten Tizian-Gemälde, die Großformate der Bridgewater Collection, zum Vorzugspreis von jeweils 50 Mio. Pfund zu kaufen. Laut Sotheby's wechselte der Kisters-Tizian in bald 500 Jahren nur fünfmal den Besitzer. Kisters Sohn Friedrich, nun für die Sammlung verantwortlich, will mit dem Erlös Geld für ein Kunstzentrum in Kreuzlingen beschaffen.

Seite 1:

Auf Christie's Poussin folgt Sotheby's mit einem Tizian

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Alte Meister: Auf Christie's Poussin folgt Sotheby's mit einem Tizian"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%