Amedeo Modigliani
Ein Erfolgsmaler im kritischen Licht

In den Kunstgeschichten ist Amedeo Modiglianis Position marginal. Vielen gilt er als Pseudomoderner, dessen Porträts und Akte nicht die fragmentierte Erfahrung des 20. Jahrhunderts reflektieren, sondern noch einmal die alten Instinkte der Bourgeoisie zufrieden stellen.

LONDON. Seine schwanenhalsigen Odalisken sind Courbet oder Ingres, aufbereitet für die moderne Zeit.

Unbestreitbar dagegen ist Modiglianis heroischer Status im Kunstmarkt. Hier stand er fast gleich von Anbeginn ganz oben: „Eine Stunde nach seinem Tod kamen Händler und Sammler, die Brieftaschen in der Hand, und schnappten sich jedes Gemälde, jede Zeichnung von Modigliani, die sie finden konnten“, schrieb Gustave Coquiot in seinem Buch über die „Peintres Maudits“ vom Montparnasse, in dem Modigliani als Über-Bohemien der Epoche eine tragende und tragische Rolle spielt.

Zwischen 1913 und seinem Tod im Januar 1920 hat Modigliani über 250 Ölgemälde gemalt – dies ist das Oeuvre, das in der Londoner Royal Academy gezeigt wird. Man hätte mit ein paar Zeichnungen, ein paar mehr der Skulpturen und Karyatiden leicht eine Retrospektive daraus machen und Modiglianis kunstgeschichtliche Position beleuchten können. Hier wird mit erfrischender Unbekümmertheit ein Erfolgsmaler auf den Prüfstand gestellt.

Über 50 Gemälde sind zu sehen, darunter wichtige Stücke wie der 2004 für 31,3 Mill. Dollar versteigerte Preisrekordhalter „Jeanne Hébuterne devant une porte“. Es schwindelt einem, wenn man kalkulieren will, welche Millionenwerte in diesem Sommer in der Sackler Gallery der Academy hängen.

Die Auswahl beginnt mit einem fast unbekannten, in karikierend grobschlächtiger Art gemalten Picasso-Porträt aus einer Moskauer Privatsammlung. Es gibt einige Porträts von Männern, die in wichtiger Beziehung zu Modigliani standen wie Juan Gris oder seine Händler Paul Guillaume und Leopold Zborowski, dessen Frau Anna mehrfach erscheint.

Seite 1:

Ein Erfolgsmaler im kritischen Licht

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%