Arrogant, großmännisch, aufgeblasen? Kein bisschen!
Schaffe, schaffe, Filme mache

Roland Emmerich gehört zu den Top-Regisseuren in der Welt – ab nächste Woche ist er Vorsitzender der Berlinale-Jury.

Schlabbrige Hose, zu großes Jackett, kurze, graue Haare, darauf die unvermeidliche amerikanische Baseball-Kappe. Irgendwie wirkt Roland Emmerich immer wie ein großer Junge. Einer, der die Abenteuerspiele vom Sandkasten auf die Großleinwand verlegt hat und mit seinem Spieltrieb Millionen Kinogeher begeistert. Arrogant, großmännisch, aufgeblasen? Kein bisschen, Roland Emmerich wirkt immer entspannt und herrlich unprätentiös.

„Ehrlich gesagt, ich bin ein bisschen nervös“, sagt er jetzt. Denn ab nächster Woche schlüpft er in eine neue Rolle: Als Präsident steht er der Internationalen Jury der Berlinale 2005 vor. „Ich war wirklich überrascht, dass die mich dafür haben wollen“, sagt er. „Denn jeder weiß, was für eine Art von Filme ich mache.“ Weiß jeder! Schließlich war sein „Independance Day“ einer der erfolgreichsten Filme aller Zeiten: Weltweit spielte der Film über 800 Millionen Dollar ein. Roland Emmerich steht für bombastischstes Hollywood-Kino, gigantische Materialschlachten und futuristische Überlebenskämpfe.

„Ein Film muss relevant sein.“ Das ist sein Qualitätsmaßstab. „Er muss etwas mit unserem Leben zu tun haben, egal, ob das Popcorn-Kino ist oder ein Independent-Streifen.“ Die Vorbilder Emmerichs, der mit 29 Jahren sein Studium an der Münchener Filmhochschule beendete, kamen aus Amerika, hießen Steven Spielberg und George Lucas. Solche Filme wollte er machen: phantastisch, phantasievoll, erfolgreich.

Als schlauer Schwabe und Sohn einer Unternehmerfamilie war ihm das Verständnis, dass auch Filme nur mit Geld funktionieren und dass nur erfolgreich sein kann, wer erfolgreich ist, in die Wiege gelegt. Vater Hans gehört die Motorenfirma Solo Kleinmotoren in Sindelfingen-Maichingen, die seit 1947 Mofas und Rasenmäher herstellt. Und so war ihm klar, dass er seine Filme nur machen kann, wenn jeder so viel einspielt, dass er den nächsten davon drehen kann.

Seite 1:

Schaffe, schaffe, Filme mache

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%