Kultur + Kunstmarkt
„Ars Electronica“ blickt auf 25 Jahre Festival-Geschichte zurück

Die vor 25 Jahren gegründete „Ars Electronica“ blickt auf ihre eigene Geschichte zurück. Beim diesjährigen Computerkunst- Festival vom 2. bis 7. September in der österreichischen Stadt Linz geht es um die Zukunft von Kunst, Technologie und Gesellschaft, aber auch um darum, inwieweit sich einst auf dem Festival entworfene Zukunftsvisionen erfüllt haben.

dpa WIEN. Die vor 25 Jahren gegründete „Ars Electronica“ blickt auf ihre eigene Geschichte zurück. Beim diesjährigen Computerkunst- Festival vom 2. bis 7. September in der österreichischen Stadt Linz geht es um die Zukunft von Kunst, Technologie und Gesellschaft, aber auch um darum, inwieweit sich einst auf dem Festival entworfene Zukunftsvisionen erfüllt haben.

Unter dem Titel „Timeshift - Die Welt in 25 Jahren“ wolle man auch Strategien diskutieren, wie die Zukunftstechnologien besser in den Griff zu bekommen seien, kündigten die Veranstalter des bedeutendsten Festivals elektronischer Kunst in Wien an.

Die Konfrontation von Generationen steht im Mittelpunkt der Ausstellungen, Symposien und Performances. Unter den Schlagworten Zeitenwandel, Umbruch und Zukunft trifft eine junge Generation von Künstlern und Theoretikern auf Vorreiter und Visionäre aus der Pionierzeit der digitalen Kultur.

Die Ausstellung „Digital Avant-Garde“ im Lentos Museum präsentiert eine Auswahl der bisher mit dem Prix Ars Electronica ausgezeichneten Werke internationaler Künstler. Aktuelle Arbeiten sind im OK Zentrum für Gegenwartskunst zu sehen. Die Goldenen Nicas als Trophäen des diesjährigen Wettbewerbes um den Prix Ars Electronica werden bei der Gala am 3. September vergeben.

Die Ars Electronica beschäftigt sich seit 1979 in interdisziplinär besetzten Symposien und Ausstellungen mit Fragen am Schnittpunkt von Kunst, Technologie und Gesellschaft. So wurden unter anderem die Themen Biotechnologie, Informationstechnologie oder Künstliche Intelligenz beleuchtet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%