Art Cologne
Sprungbrett Kunstmesse

Auf der Art Cologne ist die weltweit ältesten Messe für moderne Kunst. Talentierte junge Künstler und vielversprechende Nachwuchsgaleristen finden hier traditionell ein offenes Ohr.
  • 0

DÜSSELDORF. Das Angebot kam von höchster Stelle. Sie solle doch vorbeischauen, baten Lisette Lagnado, künstlerische Leiterin der Biennale São Paulo, und Ulrike Groos, Leiterin der Kunsthalle Düsseldorf. Die Einladung ließ sich Daniela Steinfeld nicht entgehen. Für sieben Tage flog die junge Düsseldorfer Galeristin nach Brasilien, zu einem der wichtigsten Kunst-Events weltweit. "Tolle Chance", sagt Steinfeld, die seit ihrer Rückkehr mit Hochdruck ihren nächsten Auftritt vorbereitet: Mit ihrer Galerie Van Horn gehört sie zu den 25 Nachwuchsgalerien, die auf der 40. Art Cologne (1. bis 5. November) in Köln ausstellen.

Auf der weltweit ältesten Messe für moderne Kunst finden talentierte junge Künstler und vielversprechende Nachwuchsgaleristen traditionell ein offenes Ohr. "Wir haben über die Jahrzehnte bewiesen, dass wir international renommierte Künstler und ihre ambitionierten Galerien früh entdeckt und gefördert haben", sagt Messeleiter Gérard Goodrow.

Auch Nachwuchsgalerien aus Deutschland, die nicht im Kölner Förderprogramm vertreten sind, machen sich international einen Namen, lassen das Establishment aufhorchen. Von den rund 800 Galerien, die sich nach Schätzung des Bundesverbands Deutscher Galerien (BVDG) zwischen Flensburg und Garmisch-Partenkirchen mit der Förderung und Vermittlung zeitgenössischer Kunst auseinandersetzen, sind 20 Prozent nicht älter als fünf Jahre. "Sie bestechen durch hohe Professionalität - eine Kombination aus kunsthistorischem und ökonomischem Sachverstand", sagt BVDG-Vorsitzender Bernhard Wittenbrink, "gepaart mit jugendlicher Chuzpe."

Kölner Sprungbrett.

Obwohl sie ihre Galerie erst seit einem Jahr betreibt, hat Steinfeld beste Kontakte - sie war zwölf Jahre erfolgreiche Künstlerin. Sie ist spezialisiert auf junge Künstler, deren Arbeiten sie mit denen älterer Künstler kontrastiert - etwa Zeichnungen der US-Cartoonisten-Legende Robert Crumb oder Fotografien der Pornofilm-Ikone Russ Meyer. Steinfeld gehört zum Beraterkreis der Kunstmesse Düsseldorf Contemporary, stellt in diesem Jahr zum zweiten Mal auf der Art Cologne aus - "für mich das ideale Sprungbrett".

Seite 1:

Sprungbrett Kunstmesse

Seite 2:

Seite 3:

Kommentare zu " Art Cologne: Sprungbrett Kunstmesse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%