Attentat bei den UN - mit Nicole Kidman
Neu im Kino: "Die Dolmetscherin"

Ein Thriller. Er beginnt in einem afrikanischen Land. Ein Diktator lässt einen politischen Gegner umbringen und plant ein Attentat auf einen zweiten Gegner, der im New Yorker Exil lebt und vor der UN eine Rede halten will.

Damit sind wir am Schauplatz des Films: Manhattan, das Gebäude der Vereinen Nationen, in dem Regisseur Sydney Pollack drehen konnte (zum ersten Mal wurde das Gebäude für Dreharbeiten geöffnet). Und wir sind bei der zentralen Figur: einer Übersetzerin, sie heißt Silvia Broome und wird von Nicole Kidman gespielt, auf sie ist der Film zugeschnitten.

Silvia Broome hört zufällig ein Gespräch über das geplante Attentat mit, informiert den Geheimdienst, Agent Sean Penn kommt ins Spiel. Er hegt aber erst mal Zweifel, ob die Übersetzerin und ihre Aussage glaubwürdig sind. Der Film taucht kurz in die persönliche Geschichte der Übersetzerin zurück, die sie in der Tat verdächtig macht, das Attentat selbst geplant zu haben.

Auch einer Romanze mit dem Rebellen-Führer wohnen wir bei. Mag das Drehbuch Schwächen haben, auch das Ende überzeugt nicht restlos - der Schauplatz aber ist reizvoll (und reizvoll gefilmt), und sowohl Nicole Kidman als auch Sean Penn sind hervorragend. Sydney Pollack ist ein blendender Handwerker, der es versteht, Spannung aus den Szenen herauszuholen. Ein klassisch gebauter Thriller, nichts Aufregendes - aber das kann ja manchmal aufregend genug sein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%