Auktionshaus Sotheby's versteigert Gauguin-Bild
Rekordpreis für Gauguin-Gemälde

Bei einer Auktion in New York ist ein Gemälde des französischen Malers Gauguin für 39 Millionen versteigert. Auch andere Bilder erzielten Rekordpreise.

HB BERLIN. Das Gemälde «Maternité (II)» von Paul Gauguin ist beim Auktionshaus Sotheby's für 39,2 Millionen Dollar (30,5 Millionen Euro) versteigert worden - soviel wie nie zuvor für ein Bild des französischen Malers. Ein anonymer Bieter erstand das Bild, das unter anderem eine stillende Mutter mit Kind zeigt, wie Sotheby's in New York am Freitag mitteilte. Auch für Gemälde anderer berühmter Maler seien Rekordpreise bezahlt worden.

Das Gemälde «Jeanne Hebuterne» von Amedeo Modigliani, benannt nach seiner 21-jährigen schwangeren Liebhaberin, ging für rund 31,3 Millionen Dollar an einen anonymen Bieter. Piet Mondrian's «New York, 1941/Boogie Woogie, 1941-42», erster Teil seiner Boogie-Woogie-Serie, wurde für 21 Millionen Dollar versteigert. Am ersten der auf zwei Tage angesetzten Auktion wurden insgesamt mehr als 194 Millionen Dollar umgesetzt.

Beim Konkurrenten Christie's wechselte am Mittwochabend «Londres, le Parlement, effet de soleil dans le brouillard» von Claude Monet für 20,1 Millionen Dollar den Besitzer. Für das Gemälde war ein Preis von bis zu 18 Millionen Dollar erwartet worden. Das Werk aus dem Jahr 1904 erwarb der libanesische Finanzier Samir Traboulsi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%