Barbecue auf australisch
Barbie und der Emu

Australien grillt anders: Egal ob Wildfire, Roter Wüstenstaub oder Rainforest Lime - die Gewürze und Kräuter zum Marinieren sowie die Saucen aus Down Under holen das Fernreise-Feeling aus jedem Stück Fleisch und bringen Abwechslung in die Freiluftsaison.

XXL ist Barbies Idealmaß. Denn anders als die Magerpuppen in den Kinderzimmern ist Barbie, das australische Barbecue, ein Fest für Schlemmer statt für Magersüchtige. In diesem Sommer erobert Barbie die deutschen Gärten. Jetzt wirft der Mann am Grill neben Schwein, Rind, Geflügel, Lamm oder Meeresfrüchten auch Känguru, Krokodil und Emu auf den Grill.

Das Besondere eines Barbie sind die Gewürze und Kräuter fürs Marinieren und die Saucen. Eines der wichtigsten Down-Under-Gewürze sind die Wattleseeds, die Samen der australischen Akazie, die geschmacklich zwischen Haselnuss, Kaffee und Kakao liegen. Mountain Pepper Leaves, die tasmanischen Berg-Pfeffer-Blätter, begeistern durch ihren würzigen, geräucherten, holzigen Geschmack, gefolgt von einem scharfen pfeffrigen Schwung. Benutzt werden aber auch die Beeren dieser Bäume, die Mountain Pepper Berrys, die im ersten Moment etwas süßlich schmecken und dann für eine kurze Zeit sehr scharf werden.

Für australische Raffinesse sorgt Zitronenmyrte (Lemon Myrtle) mit einem erfrischenden Geschmack, der an einen Mix aus Zitrone, Zitronengras und Limette erinnert. Das intensive und fruchtige Aroma harmoniert besonders mit Fisch, Meeresfrüchten und Geflügel, wird aber auch für Dressings, Essig und Chutneys benutzt. Unverzichtbar für die Down-Under-Grillorgie sind Buschtomaten, von den Aborigines Wüsten-Rosinen genannt: köstlich-pikante erbsengroße Beeren aus der australischen Zentralwüste, die getrocknet und gemahlen übers Fleisch gestreut oder in Chutneys gerührt werden.

Für den ersten Aussie-Abend ist der Griff zu fertigen Gewürzmischungen erlaubt: Alpine Pepper, ein Kräuter-Pfeffermix aus Bergpfeffer, Sumach, Waldanis, mildem Solesalz und konventionellem Pfeffer; oder Wildfire aus Bergpfeffer, aromatischen Garten- und Wildkräutern, Lemon Myrtle, Lemon Aspen und Anissamen, Knoblauch, Zwiebel, Salz und Zucker. Roter Wüstenstaub, Red Desert Dust, heißt eine rot-orange Cajun-Gewürzmischung: Bergpfeffer, heimische Pfefferbeeren, Kräuter, Getreide und Sesam bilden gemeinsam ein Aroma, das sich am besten beim Erhitzen entfalten kann. Die Mischung ist für Hühnchen, Schweinefleisch und rotes Fleisch als abschließende Würze (auch für Gewürzbutter) verwendbar.

Australische Aromen sind es, die aus einem Stück Fleisch das Fernreise-Feeling herausholen. Steaks, Grillwürstchen, Kebab, Chops oder Rippchen gibt Mountain Pepper BBQ Sauce eine holzige Pfeffer- und Gewürznote. Ein Klassiker unter den Saucen ist Rainforest Lime Splash, eine leuchtend gelbe Sauce aus Regenwald-Limonen mit typischem Wildlimonenaroma, das mit einem Hauch von Wanjasan-Sojasauce abgerundet ist. Sie wird für gegrilltes weißes und rotes Fleisch verwendet.

Seite 1:

Barbie und der Emu

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%