Bei Degen, Säbel und Florett siegen Reaktion und Schnelligkeit über die bloße Kraft
Auf zum ersten Gefecht

Seine Füße sind zum L gestellt, die Knie gebeugt, der Fechtarm ist leicht angewinkelt. Dann folgt der Angriff, der hier Parade heißt. Ein Schritt nach vorn, der Gegner weicht zurück. Wieder zwei schnelle Ausfallschritte nach vorn. Der Gegner weicht abermals zurück und ist gestellt. Jetzt nur noch das Florett schnell nach vorne strecken, zustoßen und den Oberkörper des Gegners treffen.

Fertig, der Punkt ist gemacht.

Lorenz freut sich. Der Beginn des Gefechts war erfolgreich. Doch er bekommt keine Atempause. Schon bereitet sich der Achtjährige auf den nächsten Waffengang vor.

Wie die Könner auf der Planche, der Fechtbahn, mit Florett, Degen und Säbel umgehen, das kann Lorenz ab dem 8. Oktober bei den Weltmeisterschaften in Leipzig bewundern. Aber jetzt werden seine Leistungen noch von Carsten Muschenich, Fechtmeister und Jugendtrainer beim VfL Marburg, kritisch beäugt.

Der 28-jährige Dürener, den das Studium der Pädagogik in die hessische Universitätsstadt brachte, betreibt den Sport, seit er sechs Jahre alt ist. „Als junger Fechter war ich eher mittelmäßig. In späteren Jahren wurde ich besser.“

Bei seinen Schützlingen pflegt Muschenich eine klare Sprache, schließlich ist er nicht Chef einer behüteten Werkstatt. „Fechten ist wie Schachspielen in Formel-1-Geschwindigkeit“, sagt er.

„Wir fechten das durch – Umgang mit Macht“: Unter dieses spitzfindige Motto stellt auch die Persönlichkeitstrainerin Ursula Burkert ihre Seminare, in denen sie Manager das Fechten lehrt. Sie findet, dass der Umgang mit der Waffe „die Ängste des Einzelnen auf den Punkt“ bringt. Und das auf elegante Weise. Denn die Gegner kommen sich nahe, ohne sich zu verletzen. Das Gefecht entscheiden sie im Kopf.

Der Betrachter sieht beim Fechten die vollkommene Konzentration und Versenkung des Kämpfers. Und seinen Versuch, den Gegner zu täuschen und zu durchschauen. Fechten ist der alleinige Sieg von Reaktion und Schnelligkeit über die bloße Kraft.

Seite 1:

Auf zum ersten Gefecht

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%