Berserker und Bilderstürmer: Der Kuddelmuddelkönig

Berserker und Bilderstürmer
Der Kuddelmuddelkönig

Jonathan Meese ist der Liebling der Kunstszene - und baut ein Bühnenbild für Frank Castorf.

Eine extreme Geste konnte man schon erwarten von dem Mann, schließlich eilt Jonathan Meese der Ruf eines Berserkers und Bilderstürmers voraus. Doch dann das: Der Künstler kommt in völlig durchnässten Klamotten zum Interview in die Galerie Contemporary Fine Arts, es ist sein Geburtstag und obendrein ein eisiger Wintertag.

Bei dem Kälteschock handelt es sich nicht um einen artistischen Selbstversuch, schwört der 34-Jährige, der doch dafür bekannt ist, dass er die Überforderung sucht, die Grenzen des Erträglichen mutwillig überschreitet. Meese kommt aus der Volksbühne. Für „Kokain“, die Inszenierung von Frank Castorf, hat er das Bühnenbild entworfen – und bei den Proben ist er nun selbst in einen Wasserfall geraten.

„Diese Theater-Maschinerie ist schon sehr mysteriös“, staunt Meese. Er zieht sich rasch um und trägt die gleiche schwarze Adidasjacke. Davon besitzt er nämlich acht Stück, sie ist seine Uniform. Zuerst trug er eine braune, jetzt nur noch schwarze – das passt zu einem selbst ernannten Großpathetiker. Was kann nach Schwarz noch kommen? „Nichts“, grinst Meese, „oder nackt!“ Er hat also Selbstironie. Und ist von einer entwaffnenden Freundlichkeit.

Mit aufwendigen Installationen und wilden Performances – er schrie schon mal „Heil Hitler!“ bis zur völligen Verausgabung – avancierte der 1971 in Tokio geborene deutsche Künstler zum Darling der internationalen Kunstszene. Doch an Meese, der mit seinen langen Haaren wie ein Messias daherkommt, scheiden sich auch die Geister.

Viele halten ihn für einen Spinner oder einen Scharlatan. Seine befremdlichen Universen aus Trash, Pop und Porno trugen ihm den Titel „Kuddelmuddelkönig“ ein. Neben die Pop-Ikonen traten historische Schreckensgestalten und blutige Kultfiguren. Die Schirn-Kunsthalle ehrt ihn derzeit mit einer Einzelausstellung: Die Installation „Képi blanc, nackt“ nimmt sich aus wie ein Höllentrip durch einen wild wuchernden Mythendschungel: Stalin, Hitler, Richard Wagner, Marquis de Sade stehen da irritierend und provozierend neben Jesus.

Seite 1:

Der Kuddelmuddelkönig

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%