Bestseller-Autorin Donna Leon
„Trump? Da bin ich optimistisch“

US-Autorin Donna Leon glaubt: Trump ist eine Luftnummer, und ihre Landsleute erkennen das noch. Außerdem spricht sie über 25 Jahre Commissario Brunetti und erklärt, was Dachse davon haben, dass es ihr nicht ums Geld geht.

KölnDie sprunghaft ansteigende Beliebtheit Donald Trump lässt nicht nur Europa zusammenzucken. An der Wallstreet macht das Horrorszenario einer „kalten Verstaatlichung“ die Runde, sogar viele Republikaner sind schockiert. Alle haben Angst vor Donald Trump? Ach, sagt Bestseller-Autorin Donna Leon: „Ich bin da optimistisch.“

Die Schöpferin der Commissario-Brunetti-Saga lässt diesen Satz im Interview mit dem an diesem Freitag erscheinenden Handelsblatt-Magazin fallen. Vielleicht verhilft der Grande Dame des Krimigewerbes ihre Gabe zur ironischen Distanz zu dieser Gelassenheit.

Vielleicht ist es auch einfach eine ganz andere Sichtweise auf die Dinge, die die gebürtige Amerikanerin, die schon seit Jahrzehnten in Italien und der Schweiz lebt, an den Tag legt.

Jetzt das Interview mit Donna Leon lesen:
Den Digitalpass vier Wochen gratis testen und das komplette Handelsblatt Magazin kostenlos als PDF downloaden oder die gedruckte Ausgabe als Beilage in der Freitagausgabe des Handelsblatts am Kiosk erwerben.
Weitere Themen im neuen Handelsblatt Magazin N° 3 (Mai 2016) unter anderem:

  • Liu Wei im Porträt: Was Chinas Kunststar und den deutschen Mittelstand verbindet
  • Ortsbesuch beim Angry-Birds-Erfinder: Wie ein Film den abgestürzten Spieleentwickler Rovio retten soll
  • Jedenfalls setzt Leon darauf, dass ihre Landsleute noch zur Besinnung kommen: „Es gibt diesen amerikanischen Ausdruck ,One Trick Pony‘: das Zirkuspferd, das sich auf den Rücken legen und die Beine in die Luft strecken kann, aber sonst nichts kann“, erklärt Leon. „Trump hat auch nur einen Trick: Er klopft sich wie ein Gorilla auf die Brust, brüllt und droht. Mehr kann er nicht. Da der Wahlkampf noch ein halbes Jahr dauert, habe ich die Hoffnung, dass die Amerikaner das erkennen.“

    Das Thema Trump drängte sich auf, aber der eigentliche Anlass für das Gespräch mit der Bestseller-Autorin war der 25. Fall des Commissario Guido Brunetti, der unter dem Titel „Ewige Jugend“ am 25. Mai in den Buchhandel kommt. Damit bleibt die Opern liebende Krimi-Autorin, die erst mit Anfang 50 und nach einer erfolgreichen Laufbahn als Literaturdozentin zur Krimi-Schreiberin wurde, ihrem Rhythmus treu: jedes Jahr ein Buch.

    Seite 1:

    „Trump? Da bin ich optimistisch“

    Seite 2:

    „Mir ging es nie ums Geld“

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%