"Bin anfällig für Enttäuschungen": Der amerikanische Patient

"Bin anfällig für Enttäuschungen"
Der amerikanische Patient

Dem oscargekrönten Regisseur Anthony Minghella gelang mit „Cold Mountain“ ein Meisterwerk - doch Hollywood interessiert das kaum.

Der Regisseur kam, doch seine Stars blieben erst einmal Zuhause. Die Eröffnung der diesjährigen Berlinale mit Anthony Minghellas „Unterwegs nach Cold Mountain“ fand ohne Nicole Kidman, Jude Law und Renée Zellweger statt, was auf dem Festival für schlechte Stimmung sorgte – die der Film wahrlich nicht verdient hat.

Auf Druck von Produzent Harvey Weinstein trudelten Renée Zellweger und Jude Law Tage später dann doch noch ein, entschuldigten sich in Pressekonferenzen, dass sie wegen Dreharbeiten nicht kommen konnten. Nicole Kidman soll sogar beleidigt sein, dass sie für ihre Rolle noch nicht mal für einen Oscar nominiert ist – obwohl sie den doch schon vergangenes Jahr für „The Hours“ bekam.

Regisseur Minghella scheint dem ganzen Treiben fassungslos gegenüberzustehen. Für ihn ist das eine neue Erfahrung, denn bisher war er auf der Berlinale ein gern gesehener Gast und wurde für „Der englische Patient“ und „Der talentierte Mr. Ripley“ sogar bis in den Himmel gelobt. „Unterwegs nach Cold Mountain“ bescherte ihm ein fröstelndes Willkommen, und die Tatsache, dass sein Historiendrama noch nicht mal eine Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Film“ bekam, trägt auch nicht gerade dazu bei, seine Stimmung anzuheben.

„Ich habe keinen richtigen Einblick in das System. Mir werden verschiedene Theorien zugetragen, warum ,Cold Mountain’ dafür nicht nominiert wurde. Immerhin haben wir in sieben anderen Sparten Nominierungen. Für mich ist es ein Luxus, sich solche Probleme zu machen.“ Der 49-Jährige bezeichnet sich als sensibel, der sehr anfällig für Enttäuschungen ist.

Seite 1:

Der amerikanische Patient

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%