Brokeback Mountain als Oper
Die Liebe zweier Cowboys

Von der Kurzgeschichte über den Film zur Oper: Die verbotene Liebe zwischen zwei Cowboys im Wyoming der 60er feiert im Madrider Teatro Real Premiere. Das als konservativ geltende Madrider Publikum reagierte überraschend.
  • 1

MadridDüster und schroff wirkt die auf eine Leinwand projizierte Bergwelt Wyomings, vor der zwei junge Männer um ein züngelndes Lagerfeuer hocken. Sie unterhalten sich, erzählen sich ihr bisheriges Leben. Der eine eher wortkarg, dem anderen liegt das Herz auf der Zunge.

Dabei wird es immer später, der Whiskey fließt und schließlich landen sie beide in einem Zelt und verbringen die Nacht zusammen. Die zwei Jahrzehnte andauernde Geschichte der unmöglichen Liebe zwischen Ennis del Mar und Jack Twist beginnt.

Verbotene Gefühle sind der klassische Stoff, aus dem Opern gemacht sind, und doch ist Brokeback Mountain etwas Besonderes, denn noch nie zuvor stand die Liebesbeziehung zwischen zwei Männern im Mittelpunkt auf einer so großen Bühne.

Vor der Weltpremiere am 28. Januar in Madrid waren sich die Macher nicht sicher, wie das eher als konservativ bekannte Madrider Publikum die Opernfassung der Kurzgeschichte von Annie Proulx aufnehmen würde. Als Gerard Mortier der Direktion seine Idee vorgestellt habe, habe man ihn gefragt: „Mortier, welches Publikum willst du denn damit anlocken?“, erzählte er auf der Pressekonferenz.

Der Belgier war bis zum vergangenen Sommer mit der künstlerischen Leitung des Madrider Opernhauses betraut. Er habe geantwortet: „Ein liberales, das keine Angst vor großen Themen hat. Schließlich wissen wir, dass noch immer viele Leute unter Diskriminierung leiden.“

Das Madrider Publikum enttäuschte den Mann nicht, der es sich zum Ziel gemacht hatte, das international eher unbedeutende Teatro Real an die europäische Spitze zu bringen. Nach der Premiere gab es Bravo-Rufe und Ovationen.

Brokeback Mountain nach seiner erfolgreichen Verfilmung auch als Oper, das ist Mortiers Kind. Heute ist Mortier wegen einer Erkrankung nur noch als Berater für Madrid tätig. Er hörte von dem Projekt des Komponisten Charles Wourinen, die Geschichte um zwei schwule Schafhirten zur Oper zu machen, als er noch in New York unter Vertrag stand, und nahm es mit nach Madrid. Das Drama einer nur heimlich möglichen Liebesbeziehung zwischen zwei Männern passte in sein Konzept, in der spanischen Hauptstadt zeitgenössische Oper zu wagen.

Kommentare zu " Brokeback Mountain als Oper: Die Liebe zweier Cowboys"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Gibt's da wenigstens auch live Ar....cken auf der Bühne?
    Dann könnte ich ja verstehen, daß ein gewisser Personenkreis das gerne sehen möchte. Aber wieso sollte das jemand interessieren, der nicht aus dieser Zunft ist?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%