Das Gewicht der Seele: Neu im Kino: "21 Gramm"

Das Gewicht der Seele
Neu im Kino: "21 Gramm"

Ein Unfall passiert. Ein Mann fährt unachtsam einen Familienvater und dessen beide junge Töchter tot. Der Film entwickelt daraus mit erzählerischer Meisterschaft ein Geflecht von Beziehungen zwischen den drei Familien, die von diesem Unfall betroffen sind.

Beziehungen, die über alle Schmerzgrenzen hinaus getrieben werden. Das ist, zum einen, ein Collegeprofessor und seine Frau, er wartet auf eine Herztransplantation und wird das Herz des Unfallopfers kriegen. Das ist, zum andern, eine Mittelstandsfamilie, sie wird vom Unfall betroffen, ausgelöscht. Einem Unfall, den, zum dritten, ein Außenseiter und ehemaliger Sträfling verursacht, der sich mit seiner Familie am unteren Rand des Existenz-Mimimums durchschlägt.

Die Geschichten der drei Familien sind bruchstückhaft ineinander verschachtelt. Auch ein Melodrama findet statt: Der Professor verliebt sich ausgerechnet in die Frau, von deren Mann er das Herz hat. Ein junger Mexikaner hat den Film gemacht, seinen Namen wird man sich merken müssen: Alejandro Gonzáles Iñárritu. Er hatte vor drei Jahren mit seinem Erstling "Amores perros" auf sich aufmerksam gemacht, der weltweit bei Festivals zu sehen war.

"21 Gramm" ist sein zweiter Film, den er in Amerika drehte, in englischer Sprache und mit einer Star-Besetzung: Sean Penn, Benicio Del Toro, Naomi Watts, Charlotte Gainsbourg. Es ist ein Film, der, auch wenn er höchst komplexe und komplizierte Geschichten erzählt, dennoch bis zum Ende in Atem hält.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%