Der Demagoge prangert die Demagogie an
Achtung: Moore kommt!

Das "Zugpferd des populistischen Antiamerikanismus", Michael Moore, kommt nach Deutschland. Nirgendwo auf der Welt hat der Journalist und Bush-Kritiker so viele Anhänger. Am Sonntag startet seine "Tournee" in Berlin.

HB NEW YORK. Am Freitag heißt es: „Volle Deckung, Mr. Bush!“ Leuchtend gelbe Bücher mit diesem Titel werden stapelweise in der Nähe der Kassen deutscher Buchhandlungen liegen. Rund 200 000 Exemplare und damit praktisch die gesamte erste Druckauflage der neuen Politsatire von Michael Moore hat der Piper Verlag bereits ausgeliefert. Auch die neue Schimpfkanonade des Oscar gekrönten Dokumentarfilmers („Bowling for Columbine“) auf alles, was nach Bush-Amerika riecht, wird auf den deutschen Sachbuch- Bestellerlisten rasch nach oben klettern. Sie wird zwei Spitzenreiter verdrängen - Michael Moores „Stupid White Men“ und Michael Moores „Querschüsse“.

Als ob das nicht genug wäre, kommt er auch noch selbst. Leibhaftig tritt das „Zugpferd des populistischen Antiamerikanismus“, wie die „Süddeutsche Zeitung“ ihn nannte, vor seine gläubigsten Anhänger, die Deutschen. Sonntag und Montag wird er in Berlin Tausende in ihren Vorurteilen gegen Amerika und gegen den „Haufen, der bei uns regiert“ bestärken, danach in Hamburg, Köln, Augsburg und München.

Mehr als ein Viertel der weltweiten Auflage von vier Millionen Exemplaren seiner ebenso ironischen wie oberflächlichen Kampfsatire „Stupid White Men“ haben ihm allein die Deutschen abgekauft. Setzt man den Absatz in Relation zur Bevölkerungsgröße, wird klar, dass Moore nirgendwo auf der Welt eine größere Fanbasis hat, als in der Bundesrepublik. Kein Wunder, dass er eigens für die deutsche Ausgabe von „Volle Deckung, Mr. Bush!“ ein Vorwort geschrieben hat. Es beginnt so: „Seid gegrüßt, meine deutschen Freunde, stolze Überreste des alten Europa und Anführer der Koalition der Unwilligen!“



Seite 1:

Achtung: Moore kommt!

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%