Die Autorin Donna Leon hat über Jane Austen promoviert. Weil sie nicht deren Talent hat, schreibt sie Krimis, sagt sie
Händel und Zucchiniblüten

Es fängt schon bei dem Namen an: Donna Leon. Wie das klingt - wie Musik, eine Figur aus einer Oper. Gut auf jeden Fall. Es könnte ihre eigene Erfindung sein. Wer heißt schon so? Niemand - außer eben Donna Leon. Eine Amerikanerin aus New Jersey mit spanischen Vorfahren: "Es ist wirklich mein Name!"

Die Literatur-Professorin kleidet sich männlich, trägt bevorzugt Hosen, manchmal Dandyschuhe. Sie hat glatte, graue Haare, die oft beschriebenen Strähnen fallen in Wirklichkeit nicht auf. Ihre Augen sind dunkel und lebendig, darüber trägt sie eine spitzmäusige Gelehrtenbrille. Streng wirkt sie nur auf den ersten Blick. Wer die ausgesprochen heitere 62-Jährige etwa auf einer Lesung erlebt hat, weiß es besser.

Donna Leon ist die Erfinderin des knautschigen Commissario Guido Brunetti, der tapfer in Venedig ermittelt. An seiner Seite: seine ebenso sympathische Frau Paola, eine Universitätsprofessorin, und zwei halb erwachsene Kinder.

Dieser Kommissar darf nie in Rente gehen, auch seine Frau wird nur unmerklich älter. Warum? Weil Donna Leon ihre Helden liebt, einen unbändigen Spaß an ihren Geschichten, am Schreiben selbst hat.

"Also, warum aufhören?" fragt sie denn auch ihr Publikum in einem ausverkauften Theater bei einer Lesung in Berlin. Die Leute klatschen und lachen. Das machen sie oft an diesem Vormittag. Wäre man böse, würde man sagen, Donna Leon erzählt fast besser, als sie schreibt. Nichts gegen ihre Krimis, die ewig schönen Venedig-Bilder, natürlich, aber sie sind eben auch ein bisschen banal.

Jetzt erzählt sie jedenfalls. Und sie redet wie eine Frau, die seit mehr als einem Vierteljahrhundert in Italien lebt: viel Mimik, viel gestikulieren, zwischendurch macht sie komische kleine Geräusche, mal laut, mal leise. Und immer wirkt es sehr, sehr lustig. Das hört sie gern. "Oft sind Lesungen gerade in Deutschland so ernst wie ein Gottesdienst", sagt sie später im Gespräch.

Seite 1:

Händel und Zucchiniblüten

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%