Die britische Senkrechtstarterin mit der Samtstimme kommt nach Deutschland
Wunderkind Katie Melua

Einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag beginnt Englands Antwort auf Norah Jones ihre erste Deutschland-Tour, am Piano begleitet von dem Mann, der ihren kometenhaften Aufstieg möglich machte: Mike Batt.

Das Pop-Jahr 2004 schreitet voran, und ein Ende der Wunderkinderwochen ist nicht in Sicht. Lebensechte Lolitas und Teenager mit unbestreitbaren musikalischen Fähigkeiten haben die Casting-Stars aus der Fernseh-Retorte abgelöst. Seit Monaten geht es Schlag auf Schlag.

Das Frühjahr brachte dem staunenden Publikum die britische Soul-Entdeckung Joss Stone, 17. Gerade macht die 15-jährige amerikanische Jazz-Novizin Renee Olstead Furore. Der Herbst gehört wohl dem „Klassik trifft Pop“-Sound der neuseeländischen Entdeckung Hayley Westenra, Jahrgang 1987.

Doch bevor es so weit ist, richten sich erst einmal alle Augen auf die Klassenälteste Katie Melua. Einen Tag nach ihrem 20. Geburtstag beginnt Englands Antwort auf Norah Jones ihre erste Deutschland-Tour, am Piano begleitet von dem Mann, der ihren kometenhaften Aufstieg möglich machte: Mike Batt. Er hat Meluas Debüt „Call off the Search“ auf seinem Label „Dramatico“ veröffentlicht, produziert und sechs der zwölf Songs geschrieben.

Der 54 Jahre alte Brite ist ein erfahrener Musiker. Seinen ersten Plattenvertrag bekam er 1968. Die soften Pophits „Lady of the Dawn“, „The Winds of Change“ und das bombastische „The Ride to Agadir“ machten ihn in den 70er-Jahren bekannt.

Von seinem ausgeprägten Händchen für Ohrwürmer profitieren seit Jahren auch andere. Musical-König Andrew Lloyd Webber machte sich die Fähigkeiten des verschmitzten Lockenkopfs bei seinem Erfolgsstück „Das Phantom der Oper“ zu Nutze. Batts zehn Millionen Mal verkaufte Ballade „Bright Eyes“ war das Glanzlicht der sonst eher müden Solokarriere von Art Garfunkel.

Daneben schrieb er auch die Titelmusik für Europas größte Fernsehschau „Wetten, dass . . .?“. Und als ihm ein Geschäftspartner Anfang der Neunziger eine junge Geigerin vorstellte, schneiderte er ihr das perfekte Soundkleidchen auf den makellosen Leib – fertig war der aufgepeppte Klassik-Mix, der

Vanessa Mae zum Star machte.

Seite 1:

Wunderkind Katie Melua

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%