Die Entdeckung der Gefühle
Neu im Kino: "Whisky"

Eine Frau steht morgens auf der Straße, wartet vor einem geschlossenen Laden. Eigentlich ein trostloses Bild, nichts bewegt sich. Dann kommt ein Mann, schließt auf und die beiden, der Chef und seine Angestellte, betreten die kleine, altertümliche "Fabrik" von Socken.

HB Wir sind in Montevideo, Uruguay. Die beiden jungen Regisseure Juan Pablo Rebella und Pablo Stoll haben (mit argentinischer und deutscher Unterstützung) einen kleinen Film gedreht, der beim Festival von Cannes vor einem Jahr einen Überraschungserfolg hatte, seitdem durch Festivals tourt und in vielen Ländern die Kinos erreichte. Die beiden erzählen sensibel und mit lakonischem Witz, wie es mit Jacobo, dem Chef, und Marta, seiner Angestellten, weiter geht. Sie hatten sich nie viel zu sagen.

Bis er sie bittet, seine Frau zu werden - zum Schein allerdings nur: der Bruder kommt aus Brasilien zu Besuch, ihm will er vorspielen, er sei glücklich verheiratet. Marta willigt ein. Wenig Dialoge, viel wird über die Mimik und Gestik vermittelt. Langsam kommt Bewegung in den Film, der bisher ein Film des Stillstands war: Jacobos Junggesellenbude verwandelt sich in eine schmucke Wohnung, Marta beginnt, sich als Frau zu fühlen, bei einem Ausflug ans Meer taut Jacobo auf. Die drei entdecken Gefühle jenseits des grauen Alltags, von denen sie bisher nichts wussten - auch wenn sich am Ende nicht wirklich viel verändert hat. Erzählt ist das mit viel Wärme und Zärtlichkeit. Entdecken Sie diesen Film!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%