Die ganzen Fanbriefe kann Rowling nicht mehr beantworten
Harry-Potter-Autorin Rowling mit eigener Website

Harry-Potter-Fans bekommen jetzt auf der persönlichen Webseite der Autorin Joanne K. Rowling die neuesten Informationen über ihren Lieblingszauberlehrling und seine Erfinderin.

HB LONDON. „Mit Buch sechs bin ich schon ziemlich weit“, gibt die Schriftstellerin unter der Internetadresse www.jkrowling.com auch in deutscher Sprache bekannt, verrät aber noch nichts über dessen Inhalt. „Der Schlüssel heißt Geduld“, schreibt die Autorin unter Hinweis darauf, dass alle Texte auf ihrer Website von ihr persönlich verfasst wurden. Nach Angaben der „Times“ vom Montag haben in der ersten Woche bereits 17 Millionen Menschen die Seite angeklickt.

Rowling, die mit ihren Büchern steinreich geworden ist, wuchs die Fanpost über den Kopf, weshalb sie sich nach eigenen Worten entschloss, über das Internet mit ihren Anhängern in Verbindung zu bleiben: „Ich erhalte heutzutage so viel tausende Briefe, dass ich sie nicht alle lesen und erst recht nicht beantworten kann.“ Die im Geist der Zauberwelt von Harry Potter fantasievoll gestaltete Website enthält Autobiografisches und verschiedene Rubriken wie „Nachrichten“, wo etwa vor gefälschten „signierten“ Büchern gewarnt wird.

Neben dem „Zauberer des Monats“ räumt Rowling unter der Sparte „Gerüchte“ auch mit Falschinformationen über ihre Romanfiguren auf. So stellt sie klar, dass Professor Dumbledore nicht der wahre Großvater seines Lieblingsschülers Harry Potter ist, und auch der böse Voldemort sei in keiner Weise mit Harry verwandt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%