Echo-Verleihung: Musikindustrie hält an Frei.Wild-Nominierung fest

Echo-Verleihung
Musikindustrie hält an Frei.Wild-Nominierung fest

Aus Protest gegen die Band Frei.Wild haben Bands wie Kraftklub und MIA. ihre Teilnahme an der Verleihung des Musikpreises „Echo“ abgesagt. Der Bundesverband Musikindustrie hält dagegen an der Nominierung fest.
  • 15

BerlinDie umstrittenen Rocker von Frei.Wild bleiben trotz Protesten auf der Nominierungsliste für den Musikpreis Echo 2013. Die Südtiroler Band, der Kritiker rechtes Gedankengut vorwerfen, habe im vergangenen Jahr eines der bestverkauften Alben in der Kategorie Rock/Alternative National veröffentlicht, erklärte der Bundesverband Musikindustrie als Veranstalter am Donnerstag.

Die Verkaufszahlen seien die Grundlage für die Nominierung. Da bei Frei.Wild keine offensichtlichen Gründe für einen Ausschluss von den Charts vorliegen, habe sich die Band für den Echo regulär qualifiziert.

Hintergrund der Proteste gegen Frei.Wild sind Vorwürfe, dass die Gruppe nationalistische und rechte Tendenzen fördere. Die Band Kraftklub hatte einen Boykott des Musikpreises angekündigt. Auch die Band MIA. will nicht an der Verleihung teilnehmen.

Die Ärzte erklärten, für den Echo sei „mal wieder eine politisch fragwürdige Band nominiert“ worden. In der Kategorie Rock/Alternative National sind in diesem Jahr auch MIA., Die Toten Hosen, Unheilig und Die Ärzte nominiert. Der Echo wird am 21. März in Berlin verliehen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Echo-Verleihung: Musikindustrie hält an Frei.Wild-Nominierung fest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist kein Geschwalle. Das sind ganz klare Fakten! Ich hab's selbst zu oft erleben dürfen. Desto eher Du diesen Fakten und somit der Wahrheit ins Auge siehst, umso besser ist es, da genau diese Leute wie Du einfach Unwahrheiten verbreiten, weil sie sich nicht mit dem Thema sachlich auseinandersetzen, sondern sich diesem falschen Geschwalle anderer, die nicht zuhören können und wollen, einfach hingeben und mitschwimmen. Ich will keinen bekehren, ich möchte nur meine Erlebnisse schildern, in der Hoffnung, dass einige begreifen, dass es falsch ist, was so viel gesagt und geschrieben wird. Ich denke, die Südtiroler werden sich wieder eins feixen, wie traurig und armselig Deutschland doch ist. Das Land der Vollidioten eben!!!

  • es ist sehr bedenklich, dass die zensur der vermeintlich korrekten nach der politik nun auch die rockmusik erreicht.

    alles was anders ist, wird mit dem bannstrahl RECHTS ausradiert..leider passt die wortwahl, nur fast 70 jahre später kommt dieser reflex aus der ach so urdemokratischen szene. das schlimme ist: die öffentlichen medien lassen sich vor diesen karren spannen und plappern ihre vorgefertigten texte runter.

    das system muss ja eine wahnsinnige angst haben, dass noch mehr menschen offen sagen, ich mag meine heimat.

  • ........ da fällt mir ein, dass man Rammstein auch einst in die rechte Ecke geschoben hat, weil Till das l so schön rollt .......

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%