Ehren-Leopard für Wim Wenders
In Locarno beginnt das 58. Filmfestival

Seit Mittwoch steht Locarno wieder im Zeichen des Films. Die Branche trifft sich dort zum 58. Mal zum Internationalen Filmfestival, bis zum 13. August über die Leinwände geht.

HB LOCARNO. Das Filmfestival wird mit den indischen Filmen „Village Football“ von Sainath Choudhury und „The Rising - Ballad of Mangal Pandey“ von Ketan Mehta sollte das Festival am Mittwochabend eröffnet.

Unter den Ehrengästen am Lago Maggiore in der Schweiz ist der deutsche Filmregisseur Wim Wenders, der am Samstag den Ehren- Leoparden für sein Lebenswerk entgegennehmen wird. Auch die Regisseure Terry Gilliam und Abbas Kiarostami sowie die Schauspieler John Malkovich und Susan Sarandon werden in diesem Jahr in Locarno erwartet und mit Preisen ausgezeichnet.

Im Wettbewerb um den Goldenen Leoparden konkurrieren 18 Beiträge, darunter als einzige rein deutsche Produktion „3 Grad kälter“ von Florian Hoffmeister. Eine Retrospektive ist dem amerikanischen Regisseur Orson Welles (1915-1985) gewidmet. Insgesamt werden während des Festivals fast 500 Filme und Videos gezeigt.

Höhepunkt ist am 12. August die Weltpremiere des Films „Rag Tale“ der Britin Mary McGuckian mit Jennifer Jason Leigh, Malcolm McDowell und Rupert Graves. Die Satire erzählt von Liebe, Intrigen und Machtkämpfen in der Redaktion einer Londoner Boulevard-Zeitung. Zur Premiere werden die Regisseurin sowie Leigh und Graves erwartet.

Die diesjährige Filmschau markiert zugleich den Abschied von Festival-Direktorin Irene Bignardi. Die ehemalige Filmkritikerin der italienischen Tageszeitung „La Repubblica“ versuchte in den fünf Jahren ihrer Direktion, Locarno als Ort für neue Entdeckungen zwischen den Groß-Festivals von Cannes und Venedig zu behaupten. Mit der Präsentation von Filmen auch aus Entwicklungs- und Krisenländern setzte sie eigene politische Akzente. Über die Nachfolge Bignardis soll unmittelbar nach dem Festival entschieden werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%