Einzelhandel
Deutsche kaufen am liebsten am Freitag ein

Deutsche Verbraucher kaufen am liebsten am Freitag ein. Im Schnitt entfielen im vergangenen Jahr 22 Prozent des Umsatzes mit Gütern des täglichen Bedarfs auf diesen Wochentag. Das ergab eine Untersuchung des Marktforschers Acnielsen Homescan.

dpa FRANKFURT/MAIN. Deutsche Verbraucher kaufen am liebsten am Freitag ein. Im Schnitt entfielen im vergangenen Jahr 22 Prozent des Umsatzes mit Gütern des täglichen Bedarfs auf diesen Wochentag. Das ergab eine Untersuchung des Marktforschers Acnielsen Homescan.

Am Wochenende wurden 19 Prozent der Umsätze erzielt, die geringsten Ausgaben verzeichnete der Montag mit knapp 13 Prozent. Jeder Haushalt kaufte im Schnitt vier Mal pro Woche ein. Die geringste Zeit für den Einkauf von Lebensmitteln, Getränken, Körperpflegeprodukten sowie Wasch- und Putzmitteln hatten Singles unter 35 Jahren. Die meisten Einkaufsgänge wurden von Senioren-Haushalten absolviert, in denen die Kinder bereits ausgezogen sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%