Erste wichtige Auktion des Jahres 2004 für Christie's
3,6 Millionen Euro für einen Feininger

Das Ölgemälde „Zeitungsleser II“ des Kubisten Lyonel Feininger ist am Montagabend für umgerechnet rund 3,6 Millionen Euro bei Christie's in London versteigert worden. Damit erzielte das Auktionshaus einen Rekorkpreis für einen Feininger.

HB LONDON. Der in den USA geborene Künstler (1871 bis 1956) malte das Bild 1916 in Deutschland. Nach Angaben des Auktionshauses ist dies ein neuer Rekord für ein Gemälde Feiningers, der das Bild als sein erstes vollkommen gereiftes Werk bezeichnete.

In der für Christie's ersten wichtigen Auktion des neuen Jahres wurden Werke bedeutende deutscher und internationaler Künstler des Impressionismus, der klassischen Moderne und des Surrealismus versteigert. Insgesamt wurde nach den Angaben ein Erlös von umgerechnet rund 58 Mill. Euro erzielt.

Aus der Sammlung Reinold wurden vier Gemälde von Max Beckmann (1884-1950) ausgerufen wurden. Die „Frau mit Blumen“, 1940 im Amsterdamer Exil entstanden, wurde für umgerechnet knapp 2,8 Mill. Euro versteigert. Das Bild zeigt eine Dame, die in aller Zurückgezogenheit einen Brief liest. Das Werk „Frühstückstisch (blau)“ von 1934 erhielt den Zuschlag für 789 250 Pfund.

Ein frühes Werk von Pablo Picasso (1881-1973), „Dans l'Arene“ von 1900, erzielte einen Preis von rund 1,3 Mill. Euro. Dieses Werk entstand in Barcelona und zeigt eine Stierkampfarena, die sich kurz vor dem anstehenden Kampf mit Zuschauern füllt. „La fruite“ (1940) von Max Ernst wurde für umgerechnet 1,4 Millionen Euro versteigert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%