Kultur + Kunstmarkt
Europäische Kulturpreise verliehen

Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, der Historiker Wolfgang Leonhard und der Literatur-Wissenschaftler Peter Demetz gehören zu den Trägern des Europäischen Kulturpreises 2004.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki, der Historiker Wolfgang Leonhard und der Literatur-Wissenschaftler Peter Demetz gehören zu den Trägern des Europäischen Kulturpreises 2004.

Reich-Ranicki erhielt in Frankfurt den „Europäischen Medien- und Kommunikationspreis“, Leonhard und Demetz jeweils den „Europäischen Wissenschafts-Kulturpreis“. Für den frühen Abend war zudem die Verleihung des „Europäischen Kulturpreises für Politik“ an den Zeithistoriker Arnulf Baring geplant.

Der 84-jährige Reich-Ranicki erhielt den undotierten Preis für seine „scharfsinnige Literaturkritik und brillante Erzählkunst sowie seine Bemühungen, die Bedeutung literarischer Werke ins Bewusstsein der Gegenwart einzuschreiben“. Preisträger in der selben Kategorie wie Reich-Ranicki waren in den Vorjahren unter anderen der Theatermacher August Everding und der Verleger Hubert Burda.

Überraschungsgast der Veranstaltung am Samstag im Rathaus Römer war der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), der die Laudatio auf den Historiker Leonhard hielt und diesen als „außergewöhnlichen Menschen“ würdigte, der für seine Überzeugungen begeistern könne.

Leonhard („Die Revolution entlässt ihre Kinder“) wurde als Historiker geehrt, der vor allem zum Verständnis der politischen Entwicklung in der Sowjetunion und ihrer Nachfolgestaaten beigetragen habe. Demetz erhielt den Preis für seine „bahnbrechende Literaturforschung“ und als „geistiger Mittler zwischen den Kulturen“.

Die Europäischen Kulturpreise werden seit 1986 in unregelmäßigen Abständen in verschiedenen Städten von der „Pro Europa“-Kulturstiftung (Basel) an „europäische Persönlichkeiten mit Vorbildfunktion“ vergeben. Sie stehen unter dem ständigen Patronat der Präsidenten des Europarates und des Europäischen Parlaments. Präsident der Kulturstiftung ist der Unternehmer Ernst Seidel aus Freiburg. Nach seinen Angaben sind seit 1986 auch hunderte Nachwuchsmusiker mit Förderpreisen zu je 3000 Schweizer Franken (knapp 2000 €) ausgezeichnet worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%