Fernsehen
US-Sender stoppt Holocaust-Projekt mit Mel Gibson

Der US-Fernsehrsender ABC hat die Zusammenarbeit mit Mel Gibsons Produktionsfirma Icon beendet. Eine geplante Holocaust-Serie werde nicht mehr produziert. Der Hollywood-Star war vergangene Woche wegen Trunkenheit am Steuer festgenommen worden. Dabei soll er einen Polizisten antisemitisch beschimpft haben.

HB LOS ANGELES. Ein Sprecher von ABC wollte sich am Montag nicht dazu äußern, ob die Entscheidung des Senders damit im Zusammenhang stehe. ABC erklärte lediglich, man habe seit fast zwei Jahren noch nicht einmal einen Entwurf von Icon für die Miniserie gesehen; deshalb sei das Projekt beendet worden.

Nach Informationen der Entertainment-Webseite TMZ.com sagte Gibson bei dem Zwischenfall auf dem Pacific Coast Highway am Freitag zu einem Polizisten: „Die Juden sind für alle Kriege in der Welt verantwortlich. Sind Sie ein Jude?“

Die Bezirksstaatsanwaltschaft bestätigte, dass sie den Fall erhalten habe und prüfe. Die Anklageerhebung sei vorläufig für den 28. September angesetzt worden. Der Polizist James Mee sagte, es tue ihm leid, dass er mit der Festnahme dem Ruf Gibsons geschadet habe.

Der 50-jährige Gibson hatte sich am Wochenende reuig gezeigt und sich für sein Verhalten entschuldigt. Er habe bei seiner Festnahme Dinge gesagt, die er nicht so gemeint habe und die wirklich verabscheuungswürdig seien, erklärte er am Samstag in einer Stellungnahme.

Eine jüdische Organisation hat die Filmindustrie zu einem Boykott Gibsons aufgerufen. Der nationale Direktor der Liga gegen Verleumdung, Michael Foxman, sagte, in einer Zeit eskalierender Spannungen in der Welt dürfe Gibson „mit derart aufrührerischen Äußerungen“ nicht so davonkommen.

Mit seinem weltweiten Filmerfolg „Die Passion Christi“ war Gibson bereits 2004 in die Kritik jüdischer Gruppen geraten, die dem Streifen antisemitische Untertöne vorwarfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%