Filialisten eröffnen moderne Kantinen für Büromenschen, die es in die Innenstädte zieht
Frisch und bezahlbar

Die Schlange vor der Pasta-Station ist nicht lang. Es sind mal gerade sieben Menschen, die anstehen. Jeder mit einer Scheckkarte in der Hand, die er sich an der Kasse mitgenommen hat. Geduldig warten sie, entspannt schwatzend oder, wie die zwei älteren Herren im maßgeschneiderten Chefetagenanzug, eher amüsiert.

HB DÜSSELDORF. Der junge Mann ganz vorne schaut interessiert zu, wie eine uniformierte Servicefrau in der offenen Küche seine Bestellung mit nur wenigen Handgriffen zubereitet. Etwas Öl in den Wok, eine Hand voll Kirschtomaten und Basilikum dazu, umrühren, darauf dann frische Nudeln und noch etwas Brühe - schwenken, in zwei geschwungene weiße Schalen umfüllen, noch etwas Parmesan - und fertig.

Knapp drei Minuten hat das Ganze gedauert. Mit dem Tablett geht?s zur Getränkestation und dann an den Tisch zu den Kollegen, die schon ihre Nudeln gabeln - die Krawatte zum Schutz vor Spritzern ins Hemd gestopft oder nonchalant über die Schulter geworfen.

Gleich danach kommt ein weiterer Kollege mit einem roten Wecker in der Hand, der blinken wird, wenn seine Pizza aus dem Steinofen gezogen wird. Was er nach 15 Minuten auch tut. Der Pizzaliebhaber hätte besser zwei bestellt, denn nach mehrstimmigem "Sieht klasse aus" probiert jeder der Kollegen mal.

"Chi va piano va sano e va lontano" oder "Wer alles im Leben locker und gelassen angeht, lebt gesünder und länger". Es scheint, als folgten die Gäste des "Vapiano" in der Düsseldorfer Innenstadt dem gereimten italienischen Sprichwort, das dem Lokal seinen Namen gab.

Selbst bei dem alltäglich großen Ansturm in der Mittagszeit bleibt die Atmosphäre entspannt. Die Gäste fügen sich willig ins Konzept. Das erinnert stark an eine Kantine, in der sich jeder die Speisen aufs Tablett lädt und in der die Rechnung über eine Firmenkarte direkt vom Gehaltskonto abgebucht wird.

Seite 1:

Frisch und bezahlbar

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%