Geschichten entdecken
Neu im Kino: Eine Film-Trilogie von Lucas Belvaux

Während an diesem Wochenende Michael Herbigs neuer Film-Witz "(T)Raumschiff Surprise" über uns hereinbricht, wollen wir ein Kontrast-Programm empfehlen: eine Trilogie, wagemutig entworfen von dem 43-jährigen belgischen Regisseur Lucas Belvaux.

Der Schauplatz: Grenoble. Der erste der drei Filme ist bereits im Kino: "Ein tolles Paar", über eine schöne Frau (Ornella Muti), die ihren Mann beschatten lässt, weil sie denkt, er verberge etwas vor ihr, was er auch tut: Er sagt ihr nicht, dass ihm eine Operation bevorsteht.

Der zweite Film kommt heute ins Kino: "Auf der Flucht", über einen ehemaligen Terroristen (Belvaux spielt ihn selbst), der aus dem Gefängnis ausbricht, seine früheren Freunde sucht, um seine Aktivitäten fortzusetzen, und der am Ende alleine bleibt. Der dritte Film folgt nächstens: "Nach dem Leben", über einen Polizisten und seine drogen-abhängige Frau.

Die drei Filme sind in verschiedenem Ton gehalten: eine Komödie der erste, ein Thriller der zweite, ein Melodrama der dritte. Der Witz: sie gehören zusammen, die Haupt-Figuren im einen Film tauchen als Neben-Figuren im andern wieder auf (einmal treffen sie alle zusammen), die Geschichten aus dem einen Film werden im nächsten Film weiter entwickelt und aus anderer Perspektive beleuchtet. Man kann die Filme einzeln sehen, sie sind eigenständig. Sie entfalten mehr Reichtum, wenn man sie nacheinander sieht. Danach kann man wieder von vorne anfangen und immer mehr Geschichten entdecken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%