Gesellschaft
Deutsche haben offenes Ohr für Mitmenschen

Die Deutschen haben nach einer repräsentativen Umfrage der Frauenzeitschrift „Lisa“ ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Mitmenschen. Danach gaben nahezu alle Befragten (98 Prozent) an, ihren Mitmenschen immer zuzuhören.

dpa MüNCHEN. Die Deutschen haben nach einer repräsentativen Umfrage der Frauenzeitschrift „Lisa“ ein offenes Ohr für die Sorgen ihrer Mitmenschen. Danach gaben nahezu alle Befragten (98 Prozent) an, ihren Mitmenschen immer zuzuhören.

Knapp zwei Drittel (60 Prozent) bezeichneten sich sogar als Sorgentante oder -onkel, da sie eigentlich immer um Rat gefragt werden. Diese Einschätzung haben allerdings weitaus mehr Frauen (72 Prozent) als Männer (47 Prozent). Als prinzipiell gute Zuhörer bezeichneten sich 75 Prozent der Befragten. Allerdings schränkten sie diese Bereitschaft ein, wenn sie keine Zeit oder Lust haben. Das Meinungsforschungsinstitut TNS Emnid befragte für „Lisa“ 483 ausgewählte Frauen und Männer im Alter zwischen 20 und 49 Jahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%