Gesellschaft
Ungeliebte Geschenke: Viele tauschen sie um

Die meisten Deutschen versuchen, ungeliebte Geschenke möglichst schnell wieder loszuwerden. Das hat eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ ergeben.

dpa BAIERBRUNN. Die meisten Deutschen versuchen, ungeliebte Geschenke möglichst schnell wieder loszuwerden. Das hat eine repräsentative GfK-Umfrage im Auftrag der „Apotheken Umschau“ ergeben.

Danach tauscht mehr als die Hälfte der Bundesbürger (55,3 Prozent) ein Geschenk nach Möglichkeit sofort um, falls es nicht gefällt. Vier von zehn (40,8 Prozent) verschenken unwillkommene Präsente einfach an andere weiter. Und nahezu jeder Fünfte (18,1 Prozent) versucht, unpassende Geschenke zu Geld zu machen und auf dem Flohmarkt oder über Internet-Auktionen wieder loszuwerden. Jeder Sechzehnte (6,4 Prozent) wirft unwillkommene Geschenke gleich in die Mülltonne.

Immerhin sagen demnach fast zwei von zehn Deutschen (18,5 Prozent) dem Schenkenden ehrlich ihre Meinung und geben das Geschenk gegebenenfalls zurück. Die meisten machen aber laut Umfrage gute Miene zum bösen Spiel, wenn sie die Geschenke annehmen: Jeder Zweite (53,1) bewahrt ungeliebte Geschenke zur Sicherheit auf, falls der Schenkende nochmals danach fragt. 44,1 Prozent der Befragten räumen unliebsame Präsente in die hinterste Ecke. Fast zwei Drittel der Deutschen (62,4) geben an, Geldgeschenke seien ihnen am liebsten. Damit könne man sich schließlich genau das kaufen, was einem gefällt. Die GfK Marktforschung Nürnberg befragte im Auftrag des Apotheken- Magazins 979 Frauen und Männer von 14 Jahren an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%