Gesellschaftsspiele
Die Säulen der Erde – ein Spiel wie ein Roman

Philip von Kingsbridge hat einen Traum: Der Prior will die schönste Kathedrale Englands bauen. Ein Unterfangen, das sich fast vierzig Jahre hinziehen wird, und den Leser von Ken Folletts „Die Säulen der Erde“ knapp 1200 Seiten lang im Bann halten wird. 15 Jahre nach Erscheinen des Erfolgsromans nimmt sich nun der Kosmos-Verlag dem Thema.
  • 0

DÜSSELDORF. Ähnlich monumental wie das Buch kommt auch das Spiel daher, bei dem wir im Wettstreit die Kathedrale von Kingsbridge errichten. In insgesamt sechs Runden sammeln wir Baumaterial, gewinnen Metalle und engagieren Handwerker, die uns beim Bau zur Hand gehen. Unangenehme Ereignisse erschweren unser Leben ebenso wie die Steuerpflicht.

Ruhm bekommen wir in Form von Siegpunkten. Praktisch sieht das im Spiel wie folgt aus: In mehreren Runden schicken wir erst einmal unsere Arbeiter aus Baumaterial zu besorgen. Wir besitzen nur wenige Arbeiter, auch sind die Plätze in Steinbruch, Wald und Kiesgrube knapp. Also müssen wir effektiv wirtschaften. Schicken wir auch noch Arbeiter in die Wollmanufaktur, füllen diese unsere Kasse mit neuem Gold. Das brauchen wir, um zum Beispiel erfahrenere Handwerker zu engagieren.

Das brauchen wir aber auch, um in der Baumeisterphase strategische Felder frühzeitig zu besetzen. Nun stellen wir weitere Handwerker ein, wenden Unheil ab, gewinnen kostbares Metall oder bewerben uns ganz einfach als neuer Startspieler. Neun verschiedene Optionen stehen unseren Baumeistern zur Verfügung. Keine leichte Wahl, schon gar, wenn wir sie teuer bezahlen müssen.

Weitere Gesellschaftsspiele – zum Verschenken und Selberspielen

Michael Rieneck und Stefan Stadler haben die literarische Vorlage Folletts in ein faszinierendes Gesellschaftsspiel verwandelt. Vielschichtig wie das Buch gibt es uns stets mehrere Optionen zur Auswahl, die sich am Ende in ein sehr komplexes Spielgeschehen einbetten. Für das Buch sollten wir gut eine Ferienwoche veranschlagen – das Spiel geht mit zwei Stunden etwas schneller vorbei.

Die Säulen der ErdeKosmos

2 – 4 Spieler ab 12 Jahren
ca. 120 min
ca. 32 Euro

Kommentare zu " Gesellschaftsspiele: Die Säulen der Erde – ein Spiel wie ein Roman"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%