Gesellschaftsspiele
Gefährliche Schatzsuche in der Tiefsee

Wir befinden uns auf einer kleinen karibischen Insel Ende des 19. Jahrhunderts. Dutzende Galeonen und Karavellen sind nach Kämpfen mit Piratenschiffen rund um die Insel versunken und warten nur darauf, von uns geborgen zu werden. Doch Eile ist geboten, denn ein Orkan steht bevor. Zehn Tage entscheiden, ob wir reich werden – oder ob wir alles verlieren.

DÜSSELDORF. Im Wettlauf mit anderen Schatzsuchern versuchen wir bei „Key Largo“, die Schätze des Meeres zu heben. Dabei haben wir mit Zeit- und leider auch steter Geldnot zu kämpfen. Mit gerade mal 100 Dollar in der Tasche und einem Boot im Hafen starten wir ins Abenteuer. Ausrüstung ist ebenso teuer wie Taucher. Nun gibt es aber viele verschiedene Wege zum Reichtum. Entweder wir legen uns schnell eine Basisausrüstung zu, um erst einmal in seichten Gewässern nach den – leider schon weitgehend geplünderten – Wracks zu tauchen und uns dann mit den Erlösen die Ausrüstung für Tauchgänge in der Tiefsee zuzulegen. Statt gleich auf Schatzsuche zu gehen können wir aber auch Touristen über die Insel führen und damit die Kasse aufbessern. Oder wir heuern statt eines Tauchers einfach einen Dieb an, der uns indirekt an den Funden anderer Mitspieler beteiligt. In Key Largo gelten eben ganz besondere Regeln für die Schatzsuche.

Verschiedenste Optionen haben wir, die uns zum Sieg führen können, doch für alle gilt: Die Zeit drängt. Gerade mal zwei Aktionen können wir pro Tag wählen. Und da alle Mitspieler diese Aktionen gleichzeitig und geheim wählen müssen, ist hier ein hoher Glücksfaktor im Spiel. Wählen mehrere Spieler die gleiche Option, ändert sich sofort ihr Preis. Ausrüstung und Taucher werden teurer, wenn sich die Nachfrage erhöht. Auch der Verkauf der Schätze funktioniert nach den Gesetzen von Angebot und Nachfrage. Bei einer Spielzeit von gerade mal zehn „Tagen“ brauchen wir neben Geschick also auch Glück, um am Ende als reichster Entdecker aus dem Spiel zu gehen. Schon gar, wenn wir Wracks der Tiefsee erforschen – denn die dort verborgenen Kraken können unsere Expedition komplett scheitern lassen und so einen sicheren Sieg in ein Fiasko verwandeln.

Weitere Gesellschaftsspiele – zum Verschenken und Selberspielen

Key Largo ist ein ausgesprochen vielschichtiges Spiel, bei dem unterschiedlichste Strategien zum Sieg führen können, bei dem aber auch eine Unaufmerksamkeit in den letzten Runden den schon sicher geglaubten Sieg in einen Ruin verwandeln kann. Der Glücksfaktor macht Key Largo zu einer Partie mit höchst ungewissem Ausgang. Wer schlecht spielt, wird auch verlieren. Wer aber gut spielt, ist noch immer abhängig vom Erfolg seiner Tauchgänge. Nicht jeder mag das, bei Key Largo fügt es sich jedoch zu einem gelungenen Ganzen.

Key LargoTilsit

3 – 5 Spieler ab 10 Jahren
ca. 60 min
ca. 30 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%