Gesellschaftsspiele
Vier gewinnt – mal ganz anders

Kaum Regeln, viel Spaß – mit diesem Motto zieht das Spiel „Just4Fun“ die Neugierde auf sich. Ein großes Versprechen, sind wir doch alle darauf erpicht, mit möglichst wenig Mühe ein Maximum an Vergnügen zu bekommen. Um es vorweg zu nehmen: Just4Fun löst sein Versprechen voll ein.

DÜSSELDORF. Es taugt in allen Spielesituationen: Als Startspiel, als Absacker, aber auch als das Hauptspiel in einer lustigen Runde. Und dabei ist es eigentlich ganz einfach: Vier Steine in eine Reihe sollen wir legen – „Vier gewinnt“ quasi. Aber eben doch nicht ganz – und das macht den Reiz aus.

Bei Just4Fun hat der Spielplan sechs mal sechs Felder. Und jedes dieser Felder, das ist der springende Punkt, trägt einen bestimmten Zahlenwert. In diesen Feldern sollen wir nun unsere Steine so positionieren, dass sie eine Viererreihe bilden. Der Haken: Steine platzieren wir mit Hilfe unserer Handkarten. Um nun einen Stein auf ein Feld zu setzen, brauchen wir Handkarten, deren Summe exakt die Zahl auf dem Feld ergibt. Haben wir also eine 15, eine 8, eine 7 und eine 3 auf der Hand, dürfen wir zwar beispielsweise die 23 oder die 26 besetzen, haben wir es aber auf das Feld mit der Nummer 31 abgesehen, sind wir leider ohne Chancen.

Haben es sogar mehrere Spieler auf das gleiche Feld abgesehen, entsteht schnell ein Wettrennen. Denn es gilt auch, dass wir in jedem der vier Felder die Mehrheit besitzen müssen. Nun hat es wenig Sinn, nur an einer einzigen Viererreihe zu bauen. Erstens sollten wir uns tunlichst mehrere Optionen offen halten, außerdem ist es leichtfertig, nur so vor sich hinzubauen ohne die anderen Spieler im Auge zu behalten. Statt nur unsere eigene Reihe zu bauen, sollten wir auch unsere Gegner so oft wie möglich zu blockieren.

Weitere Gesellschaftsspiele – zum Verschenken und Selberspielen

Die Mathematik der Karten zwingt uns sowieso, vielschichtig zu denken. Strategisch bedeutsam ist übrigens noch die Möglichkeit der Dauerblockade: Zwei Steine Vorsprung bremsen die Gegner aus. Nun dürfen sie auf diesem Feld keine Steine mehr einsetzen. Die Möglichkeit nutzen wir, wenn dem Gegner nur noch ein Schlüsselfeld fehlt. Das zu besetzen ist ein Akt höchster Genugtuung.

Einfachste Regeln, schneller Start und lang anhaltender Spaß – Just4Fun hat alles, was es für ein gelungenes Familienspiel braucht. Einzig das Design ist trocken geraten. Schon die Gestaltung der Schachtel aber auch des Spielplans ist sehr abstrakt, die Farben sind kühl. Am Spiel selbst dagegen gibt es nichts auszusetzen – das ist eindeutig erste Sahne.

Just4Fun Kosmos, Stuttgart 2 – 4 Spieler ab 10 Jahren ca. 30 min ca. 25 Euro

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%